Die düstere Zukunft von Netflix | WALULIS

Am 5 Nov 2018 veröffentlicht
Seit einiger Zeit erzielen Netflix neue Filme und Serien eher negative Aufmerksamkeit. Sei es, ob der qualitativen Betrachtung durch Fans und Kritiker, wie im Fall von ‘Disenchantment’ oder ‘Maniac’ oder durch die schlimmen Nebenwirkungen, die sie auslösen könnten, wie bei ‘Tote Mädchen lügen nicht’. Aber das sind nur die offensichtlichen Fälle, von manchen Neuerscheinungen bekommt man auch gar nichts mit und sie verrotten in den Untiefen der Plattform. Das beste, was hier noch passieren kann ist, dass man kurz ihr Thumbnail überfliegt, bevor man sich dazu entscheidet doch nur etwas altbekanntes anzuschauen. Warum das so ist, was es mit der unglaubliche Masse an Content auf sich hat und wie sich Netflix damit für die Zukunft rüsten will erklären wir euch in diesem Video.

→ Wir sind Teil von funk! Mehr davon gibt's unter:
►DE-tv: de-tv.net/username-funkofficial
►funk Web-App: go.funk.net
►Facebook: facebook.com/funk
►Impressum: go.funk.net/impressum
→ Mehr von WALULIS:
►WALULIS bei Facebook: walul.is/2lez2Xu
►WALULIS' Rechtschreibfehler auf Twitter korrigieren: walul.is/2vsqDFh
►Bunte Bilder aus der Redaktion auf Insta: walul.is/2qTVHMW

Netflix war lange ein Garant für gute Unterhaltung. Ein Hit nach dem anderen feierte auf der Plattform seine Premiere. ‘House of Cards’, ‘Narcos’, ‘Orange is the new black’, ‘Stranger Things’, man hat mindestens einen davon gesehen, aber auf jeden Fall von allen schon mal gehört. Doch das war einmal, möchte man beinahe sagen. Circa sieben Milliarden Dollar will Netflix 2018 für neuen Content ausgeben und nicht viel davon ist im Kopf geblieben. Das ist sehr schade, hat aber gute Gründe. Man kann fast sagen, die Sturm und Drang Phase ist vorbei. War Netflix anfang der 2010er noch der wilde neue Player auf dem Markt, wollen mittlerweile viele andere Firmen, manche davon sogar mit absolut keinen Erfahrungen im Entertainment Bereich, ein Stück vom Kuchen. Deswegen muss sich Netflix jetzt auf dem VoD Markt festsetzen und da ist nicht mehr viel Platz für Experimente, es zählt nur Erfolg. Und der wird bei Netflix in Abonnements gemessen und viel Zeit ihre Kunden dann auf der Plattform verbringen, was sie gucken ist dabei egal, hauptsache sie gucken. Und deshalb wird das Angebot geöffnet, damit die Leute, die sich bis jetzt noch nicht so angesprochen gefühlt haben, endlich auch dazukommen. Und für neue Leute braucht man neuen Content. Dass das Netflix allerdings zum Verhängnis werden kann indem sie nur noch mittelmäßige Produktionen anbieten, muss uns bewusst sein. Denn wenn die Konkurrenz ihre Projekte verwirklicht, haben wir bald eine Art online-Fernseher mit wesentlich teureren Pay-TV als es uns lieb sein mag.

KOMMENTARE

  • 4:39 kann ich nicht mehr vor lachen XD

  • Bright hat aber ein tollen soundtrack

  • Disney wird leider alle ficken

  • Netflix bietet einen üblen Mist von Filmen an, und das zum größten Teil bei den Eigenproduktionen. /// Der künstlerische Aspekt der Filme ausmacht *Feeling, Aufbau, sowie die gewisse Charaktereigenschaft* fehlt einfach so gut wie komplett.

  • warum schreit der so?

  • Es gibt eine Netflixserie die ich nur empfehlen kann weil sie richtig gut ist. Eine Reihe rätselhafter Ereignisse.

  • Na hoffentlich werden die Preise auch wieder fallen, wenn das Angebot jeweils kleiner wird.

  • Da habt ihr mal nicht richtig recherchiert: The Push is nicht von Netfilx produziert, sondern von Channel4 ;)

  • Was ist mit Sky? Ihr nennt nur Amazon Prime ...

  • Also ich fand troja echt geil

  • Bin ich der Einzige, der 99% aller Netflix Filme und Serien absolut unterirdisch bis maximal Durchschnitt findet? Ich teste gerade im 3. Monat und muss sagen, Netflix ist das Geld nicht wert. Bisher gab es eine einzige Netflix Produktion, die mir getaugt hat und ansonsten ist die Auswahl echt mau. Jede halbwegs gut ausgestattete Dorfvideothek hat mehr Auswahl.. Kinox is back

  • Diesen Spast, der da immer in schwarz-weiss eingeblendet wird, musste ich jedes Mal skippen. Den kann man sich echt unmöglich geben und dafür gibts auch einen fetten Dislike.

  • Oooh. Ich würde so gerne diesen Tatort mit Lanz und Schwarzer sehen... ;-)

  • Bisse inne Stadt watt macht dich da satt ?

  • Es kommen langsam echt zu viele Streaming Anbieter. Mit Netflix und Amazon Prime kommt man noch zurecht, aber noch Disney und Co... keinen Bock mir das alles zu holen. Eigentlich will ich nur einen Streaming Dienst nutzen. Durch das unterschiedliche Angebot denke ich über einen zweiten nach, gerade wenn vielleicht Netflix die ersten Staffeln von irgendeiner Serie hat und Amazon die nächsten oder umgedreht. Nur mehr als das auf keinen Fall. Das wird nicht nur zu teuer. Das nutzt man dann doch auch gar nicht mehr alles.

  • Bin immer gegen netflix gewesen weil ich nicht eingesehen habe warum ich für serien geld bezahlen soll. Aber jtz schnorre ich mir netflix von meinem freund😂❤

  • Und wieder einmal wird das Modewort Gentrifizierung verwendet. Und m.E. auch relativ seltsam in diesem Kontext. Während das Wort eigentlich mehr als Verdrängung von ärmeren Schichten durch wohlhabende Bewohner in bestimmten Stadtvierteln verwendet wird (auch Yuppiesierung), erschließt sich mir dies hier nicht. Nur weil Netflix hier mehr Vielfalt bietet und auch andere Anbieter auf diesen Streaming-Zug aufspringen wollen, findet hier nicht automatisch ein Austausch von wohlhabenderen statt. Nur weil Netflix für einige (Verwöhnte) nicht mehr cool und einzigartig genug ist, und jetzt mehr auf Masse statt Klasse setzt, ist doch wohl eher das Gegenteil der Fall. Und nur weil es mehr Anbieter gibt, heißt das nicht automatisch, dass wohlhabendere sich alle Streamingdienste zulegen und der Rest in die Röhre guckt. Es wird wohl eher einen generellen Rückgang bei dem ach so innovativen, erfolgreichen Streaming-Trend geben, da es jetzt zunehmend "normal" (wie uncool) geworden ist.

  • Wie heißt der Leberwurst-Typ am ende 9:14 ? :D

  • Der Kanal hier hat auch ne düstere Zukunft vor sich

  • Alle wollen was vom Kuchen haben🙃

  • Oder: Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder. Nix Neues. Der Witz is nur: Außer GoT gibt´s eh nix mehr, was man sich noch ansehen könnte. TwD is ja mit viel Gestank in die Film-Grotte gedonnert..und das war´s. Dann gibt´s eigentlich nur mehr endlos Serien über Superhelden und Vampir & co sowie Krimis nach Schema f oder b. Wer sowas nit wirklich mag - der is so oder so am Arsch. Im Kino is eigentlich nix mehr - und das was kommt is gerne mit SJW infiziert. Also us-Minderheiten und Weiber (am liebsten Kinder bis Teenies) reingemurkst, jeglicher Sinn aus dem Drehbuch rausgeschmissen - und fertig is der AAA Scheißfilm des Monats. Den Vogel abgeschossen hat übrigens "Phantastische Tierwesen 2". Pures SjW völlig ohne Sinn für irgendwas mit einer bisher alles schlagenden Besonderheit: Man kann sämtliche (!) der vielen (!) Szenen mit us-Minderheiten am Schirm aus dem Film rausschneiden - und..man würde es nicht merken. Das haben nicht mal die Mütter des SjW, die beiden unseligen, letzten SW-Filme geschafft! Und auch ein Grund für die steigende Piraterie: Die Filme & Serien sind genau soviel wert: ZERO. Ich versteh´ nicht ganz, warum sich jetzt alle um Streamingdienste balgen. Es gibt eh nur mehr ne Handvoll von Serien und Filme, die seit x Jahren (!) was wert sind. Da kauf´ ich mir die DVDs - und gut is`! Der Rest wird gestreamt (bei Disney is das sogar ein absolutes Must, da die SjW geboren haben). Und falls da wirklich noch was zufällig (!) Gutes dabei sein sollte, kann ja immer noch im Kino vorbeigeschaut werden. Verstehe also gar nicht, was die jetzt alle haben. In der Zukunft werden wahrscheinlich eh alle Sender fette Mediatheken mit Premium-Inhalten anbieten und dann braucht echt keine Sau mehr auch nur einen Streaming-Dienst. Also nicht 1, nicht 5 - sondern einfach nur ZERO. Bzw. wird dann wohl nur mehr 1 übrig bleiben...

  • Warum haben die denn Supernatural gelöscht?

  • Bright habe ich tatsächlich nicht wirklich ernstgenommen, ich fand den rechtt gut und lustig.

  • Jeder soll das schauen was ihm Spaß macht. Ist mal wieder schöne Panik mache. Der liebe walulis das Sprachrohr von ARD und ZDF. Aber ein macht mir doch sorgen........bei 1:32 min lächelt er genauso wie seine kacktasse. 👺 Und nein ich habe ihn nicht abonniert

  • Guter Beitrag. Vielleicht kann man ja auf Zusammenarbeit hoffen, sodass es am ende keine 50€ werden 🙈

  • Warum fusioniert nicht einfach Netflix mit Sky und nennt sich Skynet ? das kann doch garnicht schief gehen!

  • Wir sprechen uns in 10 Jahren wieder wenn Netflix eine Milliarde Abonnenten hat. Facebook, DE-tv und co. wurde auch schon mehrfach der Untergang vorhergesagt und sie sind heute größer den je. Die Argumente für einen angeblichen Downfall von Netfilx in diesem Video sind extrem schwach.

  • "Konkurrenz belebt das Geschäft". Schade, dass dies nicht für die Öffentlich Rechtlichen gilt, die bekommen ihr Geld egal was sie für ein Programm machen.

  • Netflix dauerhaft zu Abonnieren loht sich nicht mehr. Ein Amazon Prime Abo in Kombination mit einer guten BluRay Sammlung ist das Nonplusultra.

  • Das wird vermutlich auch nicht besser durch die 30% Lokalproduktion die die EU jetzt für streaming Dienste verordnet.

  • habt ihr den soundtrack von dem spiel "der erste Kaiser" benutzt?

  • Was für ein Schwachsinn..Dafür gibt es auf Netflix noch Qualität .. jedes mal wenn ich von meiner Freundin genötigt werde eine deutsche Sendung wie Tatrot ect zu sehen ist der Cringe so hart, das ich es kaum ertragen kann.. Ihr habt die Hosen voll, weil euch keiner mehr guckt, das ist alles. Und ist das nicht schon unlauterer Wettbewerb was ihr hier macht?

  • 2:38 Ich finds geil, wie er sich den echt nen Leberwurstbrot geholt hat xD

  • Keine ahnung alter netflix ist super

  • Ich hasse Walulis ein bisschen, weil der Anblick dieses Gesichtsausdrucks auf dem Thumbnail mich jedesmal zum Würgen bringt.

  • Die kleinen eingeblendetten umfragen finde ich gut aber sie werden wieder zu schnell ausgeblendett und an manchen geräten werden sie garnicht erst eingeblendett.

  • Nettes Video, aber eine Frage: Was ist die New Yor Times? ;) 7:40

  • Weil ich 'Poltergeist' gesehen habe, offeriert mir Netflix 'Whinnie Puh'. Ich wundere mich leicht...

  • Ich denk dran irjihen und frigen

  • Hi könntet ihr mal folgendem auf den Grund gehen: Der Economist berichtet in seinen News andauernd von Netflix, ohne, dass es aktuelle Veränderungen gäbe. Vor einer Woche wurde Netflix in insgesamt 4(!) Artikeln der Espresso News (daily morning briefing mit ca. 6 kurzen Texten zum Tag) erwähnt. Betreibt der Economist etwa Werbung für Netflix?

  • Scheiß auf Netflix & Co., ich bleib bei Torrent!

  • 4:20 xD

  • Toll, jetzt will ich diesen Tatort sehen...

  • Also ich bleibe bei Netflix da man dort wenigstens alles in einem hat und nicht wie bei Amazon noch extra Kanäle Abonnieren muss wenn man mehr sehen will.

  • Wenn das Niveau weiter sinkt, bin ich gespannt, wann die Erste Casting-Show für Spenderorgane gesendet wird. "Liebe Zuschauer stimmen Sie jetzt ab, welcher unserer Kandidaten die neue Leber verdient hat!"

  • Der Assi .. 😂😂😂 Der braucht ein eigenes Format 👍

  • Es wäre wichtig, wenn Netflix zu einer einheitlichen, grossen allumfassenden Plattform werden würde, die alle meine Lieblings-Serien anbietet: Akte X, CSI, Millenium, MacGyver, (Raumschiff Enterprise gibts bereits), und Knight Rider, alle Staffeln Mythbusters, alle Staffelin Simpsons, und so weiter. Das wäre dann PERFEKT! Amazon Prime bietet volljährigen zahlenden Kunden, trotz ständiger lästiger 18-Altersnachweis-ID-Code Aufforderung, bei allen Horrorfilmen immer eindeutig geschnittene deutsche FSK14 und FSK16 Fassungen, anstatt PEGI18 Versionen, weshalb bei samt und jedem Horrorfilm auf Schnittberichte.com nachzulesen ist, wieviel Minuten jeweils bei der Streamingversion fehlen und herausgeschnitten wurden - darum habe ich all die Amazon Prime Horrorfilmkanäle deabonniert. Netflix kürzt und schneidet erfahrungsgemäss Filme überhaupt nicht, darum bleibt das Nummer 1.

  • Wie es aussieht muss ich bald wieder auf YouPorn umsteigen..

  • Netflix hat personalisierte Thumbnails? oO Stranger Things ist übrigens Horror. Das einzige in die Richtung das ich gucke ist Supernatural gewesen 🤔

  • Bestimmt nicht, ich hasse Leberwurst!

  • Jo cool ich find Netflix auch super

  • Ich habe mit ernsthaft ein Leberwurstbrot gemacht während ihr das gesagt habt...

  • Ich war ja noch nie ein Netflix Fan. Für spezielle Produktionen wie Maniac habe ich mich bei Freunden eingeschnorrt. Aber sonst gehe ich einfach nach wie vor für Qualität ins Kino

  • WAAAS? In Bright geht es um Rassismus? Film, bitte erkläre das nochmal ICH HABE ES NOCH NICHT VERSTANDEN!

  • Naja, ich denke der Musikstreaming-Markt ist ein gutes Beispiel dafür, wieso Netflix eben nicht bedroht ist. Trotz einiger großer Konkurrenten und des Versuchs mit exklusiven Inhalten (Kanye West und Beyonce zuerst bei Tidal oder Taylor Swift exklusiv bei Apple Music) sich abzugrenzen ist Spotify weiterhin Marktführer. Disney wird erstmal eigene Erfahrungen in diesem Bereich machen müssen und wird in einigen Bereichen (Dokus, Stand-Ups und ausländische Inhalte) Jahre brauchen um aufzuholen, zumal sie wohl auch die Quote europäischer Inhalte erfüllen müssten ohne hier bis dato eigene Standorte zu haben. Die Qualität wurde zwar zuletzt verwässert, doch sollte sich die mit der kommenden Qualitätsoffensive (Roma ist Oscarfavorit, der neuen Coen-Brothers-Film etc.) wieder legen. Sabrina und Spuk in Hill House waren ja zuletzt wieder bei Kritikern, wie Zuschauern erfolgreich. Also ich denke es ist etwas verfrüht den Teufel an die Wand zu malen, zumal gerade deutsche Nutzer, kaum dazu tendieren dürften sich direkt mehrere Dienste zu sichern und dann eher beim bewährten bleiben werden.

  • Also ich hatte an Leberwurst Eis in Schwarzbrot Waffel mit Senfsahne gedacht. War aber knapp

  • Netflix = Steam Disyney = EA

  • Wohl eher "Chavs incarcerated"... Was das Jammern und warnen vor Suizidtriggerung angeht, gerade solches Fingerwackeln und Verbotsforderungen können dazu animieren erst recht los zu ziehen, und auf der Straße, vor Altenheimen, Schulen, Psychatrien, Gefängnissen etc. für eine Suizidwebseite (kleiner Hinweis als Rätsel: Mit dem Titel der Webseite aus CI S04E20) zu werben. Ich besitze einen 4000AL-Beamer und Mini-Generator, und der Kölner Dom ist nicht weit weg... Hmmm, und in weniger als einem Monat ist die Domplatte voll von Menschen... Wäre also auch ein interessantes soziales/mediales Experiment. Solche Menschen machen mich sauer, wenn sie könnten würde die Repression auf Suizdiwillige erhöht, Suizidinformationen unter Strafe gestellt (wie die Britten) etc.. Übrigens, 100.000 versuchen es pro Jahr in Deutschland, und 10.000 haben Erfolg. Das bedeutet, trotz derer, die gar nicht sterben wollen (Aufmerksamkeit, weniger effiziente Methode wählen...), theoretisch könnte das verbreiten von Informationen wie der "Charcoal-Suicide" (Vice-Artikel: "Kohle-Kill") wirklich die Anzahl statistisch erhöhen. Wenn sogar 8 weitere Zehntel es nicht wollen, das eine letzte Zehntel wäre im Erfolgsfall sogar eine Verdoppelung der Suizidrate. Und? Die Menschen haben das Recht dies selbst zu entscheiden. Auch wenn Informationen dazu einen "Werther-Effekt" auslösen würde. Ganz besonders wenn die Webseite bewusst anbietet, ja darum bittet einen Abschiedsbrief zu hinterlassen, und durch diese Möglichkeit den Nutzern den Anreiz gibt dass ihre letzten Worte von vielen Menschen gelesen werden. Speziell nach den ersten bekannt gewordenen Suiziden bzw. Gruippensuiziden wo die Medien die Seite mehr oder weniger erwähnen, und danach viele normale Menschen sie besuchen. Die Seite sogar anbietet dass sich jemand für einen Suizid in der Öffentlichkeit einen Filmer sucht, der das danach hoch lädt. Amokläufer suchen nach Aufmerksamkeit für ihre "Sache", die Toten sind da auch Mittel zu Zweck. Im Grunde könnte es nach dem gleichen psychologischen Prinzip einen Anreiz darstellen, wenn eine Seite Publicity ermöglicht... Also ihr "Suizidologen", haltet euch lieber zurück mit Kommentaren oder gar Verbotsforderungen, denn das kann nach hinten los gehen. Euer Poltern würde Suizid, und Seite selbst noch bekannter machen... Also nur zu... Und ihr habt keinerlei rechtliche Handhabe gegen solch eine Webseite. Sie ist in Deutschland nicht strafbar, und kann auch nicht geschlossen werden. Auch dann nicht, wenn nachweisbar diese Seite die Suizidrate im Land erhöht. Und dass muss so bleiben. Es gibt zwar immer noch kein Gesetz dass es verbietet, aber der neue 217 wird evtl. einmal als Gummiparagraph missbraucht. Bedroht es eigentlich nur echte "Hilfe" inkl. verschaffen von Gift etc., könnte ein Staatsanwalt ja auch mal die Bereitstellung von Informationen, Amazon-Links etc. als solche "Hilfe" versucht werden zu werten. Auch ein kleiner Shop der Bücher, Filme, "Exit Bags" etc. anbietet, ist denkbar... Und nicht zu vergessen diese Informationen auf der Webseite: de-tv.net/tv/video-RU480-sWr_g.html Keine Ahnung ob das jemand von Suizid abhält (Angst dann länger im Jenseits "Depri" zu sein, wo vorher gehofft wurde dass dann *Schluss* ist), oder ihn triggert (ab in eine "bessere" Existenz). Evtl. sowohl als auch.

  • Stream mich hoch, Walulis!

  • Läberwurscht

  • Großartig zusammengefasst. So sehr ich Netflix liebe muss ich sagen dass kaum noch brauchbare Serien neu dazu kommen.

  • Investment ist hart geil...

  • ich will ne poop tasse

  • Wisst ihr was noch besser ist als Leberwurstbrot? Mettbrötchen mit ordentlich Zwiebeln😋

  • ps man kann alles online gratis finden

  • Ich fand Troja gut, habs aber auch auf Englisch geguckt. Die deutschen Synchronstimmen sind ja echt grausam.

  • Ich war noch niemals in New Yor, ich war noch niemals auf Hawa...

  • Von Funk(ARD und ZDF) bezahlt werden und schön mal fett Werbung für die ARD Mediathek machen *kotz*

    • +Ben ॐ ich werde von niemandem bezahlt, für mich ist das schon ein Unterschied.

    • Naja, ist aus meiner Sicht halt schon eine Art Aufforderung in Verbindung mit deinem Kanalnamen.

    • +Ben ॐ ich habe einen Kommentar geschrieben, sonst nix...machst du gerade mit deinem Kommentar Werbung für dich? Was ein Bullshit!

    • Du machst doch auch grade Eigenwerbung mit deinem "ABONNIEREN" Profilbild, oder irre ich mich?

  • Ich glaube dieser Kanal ist schon im Arsch. 😂

  • Der Assi ist der aller geilste Tüpp. Das uneheliche Kind von Lottoking Karl und Lilo Wanders

  • Auf Deutsch heißt die Serie übrigens "Hilda" nicht "Hilde" :)

  • Da zahle ich doch lieber den Rundfunkbeitrag und schau dem Walulis seine Videos.

  • Ich hab auch den Zugang von meiner Ex Hahaha :D

  • Mehr Animes auf Netflix pls!

  • Vergleiche: Bright und Shadowrun, der Algorythmus reiste offensichtlich zurück ins Jahr 1989 ...and made a deal with a Dragon...

  • Hallo liebe Walulis Redaktion! Ich finde eure Arbeit Klasse, ich verfolge stets eure Videos. Ich stelle mir oft die Frage, wieso viele Themen z.B. im Radio so schlecht recherchiert werden? Ein konkretes Beispiel war ein Beitrag, welcher vor ein paar Minuten im WDR2 lief. Dort wurde Red Dead Redemption 2 als böses Ballerspiel dargestellt, welches ab Sofort auf Xbox, PS4 und PC verfügbar sei. Ihr kennt das Spiel vermutlich und um die Aussage dass es ein Ballerspiel sei geht es mir garnicht. Aber wieso wird so dermaßen schlecht recherchiert angegeben, dass das Spiel auf PC erhältlich sei? Ich meine das Internet brennt quasi deswegen, zudem benötigt man ca. 4,2 Sekunden um herauszufinden dass es nicht auf PC verfügbar ist. Was mich hierzu nun nochmehr beschäftigt: Wie soll man diesen Medien Kritik äußern? Wenn man diesen eine E-Mail schreibt, erhält man Grundsätzlich keine Antwort. Geschweige denn dass Falschaussagen korrigiert werden. Der WDR kann also theoretisch von morgens bis abends Quatsch erzählen, und keiner hindert sie daran? Über einen Beitrag zum Thema würde ich mich sehr freuen! LG Fabian

  • Schonmal was von Skyticket gehört? Wurde bei Euren recherchen wohl übersehen das Sky zum selben Unternehmen wie Universal gehört. Aber ich merke Funk fährt wohl eine Kampange gegen Netflix nach Rayk Anders jetzt einfach das ganze Thema in die Micro und nochmal verkauft. Bei den Ö.R. ist Recycling von Themen und Witzen im Trend.

  • Niemand den ich kenne hat mehr als 2 VOD Anbieter abboniert und wird das auch nicht tun.

  • Einfach weg mit dem Rundfunkbeitrag und schon kann ich mir ein Abo mehr leisten..Sch**ß öffentlich rechtlichen xD

  • Bereits das dritte Video zu dem Thema, von Funk Kanälen. Rieche ich da wieder ne Agenda?🤔

  • Bei ~07:25 habt ihr beim Zitat das 'k' in 'New York Times' vergessen. Sollte so etwas noch einmal eintreten, sehe ich mich gezwungen die Glocke zu deaktivieren. Bei erneutem Verstoß werden weitere Maßnahmen getroffen, bis hin zum deabo. Also ranklotzen!!!1!!1!1!1

  • Ich als alteingesessener (Heim)kinofan bleibe bei Blu-ray und DVD. Da bekomme ich praktisch alles, was ich will, à la carte, ohne dass ich ein Dutzend Abonnements bräuchte.

  • Wie heißt Serienverbot auf Russisch? Nijetflix!

  • Wegen dem Scheiss mit dem unlustigen Dialekt dessen Witz ich nicht peil hab ich dich jetzt deabonniert. Unlustig

  • 8:36 Ich kann den Punkt nicht wirklich teilen, dass durch den Zuwachs an Diensten die Qualität steigt. In welchem Segment ist das denn jemals so passiert? Weder bei den Öffis, den Privaten ja sogar in der Games-Branche ist das nicht passiert. Was passieren wird ist das was bei Cable-TV passiert ist. Damit die Unternehmen nicht komplett absterben kommt zusätzlich noch Werbung dazu und Einheitsbrei der leicht Verdaut werden kann. Der Treppenwitz wäre wenn die Anbieter dann auch im Cable-TV ausstrahlen die es jetzt noch nicht tun. Ich kann dem Ganzen nichts positives abringen, das wird ein Problem für alle Anbieter, ich glaub die überschätzen den Markt gewaltig und vor allem die Kaufkraft der Konsumenten die schon lange stetig abnimmt.

  • Serien sind mir egal, die sind immer nach wenigen Folgen Mist, Filme hat Netflix aber sehr viele, und das wann man will und ohne Zwangsgebühren, von denen Funk auch lebt.

  • Bevor ich soviel geld für verschiedene Streamingplattformen ausgebe gehe ich lieber wieder zu kinox und burning series. Ob sich die Konzerne da nicht ein Eigentor schießen...

  • 70% Rating ist immer noch sehr gut

  • Schon mal bei den vielen koreanischen Serien (Live, Bad Guys, Stranger, Flüchtiger Rauch ..ect.) reingeschaut? Oder beim neuen Hit britischen "Bodyguard"? Oder bei Altered Carbon, Dark, Godless, 3%, Deadwind, La Mante, Le Chalet, Troja, Nobel, Gab-Dong, Castelvania, Norsemen, Spuk in Hill House, The Last Kingdom, Day & Night? Oder den cirka 100 anderen Serien, die wirklich gut sind? Offensichtlich nicht, denn die scheinst du schlicht nicht zu kennen, da du nur News aus dem Netz ziehst und sie in billigen Cklicbait verwurstest. Über mangelnden Content kann man sich bei Netflix nicht mal im Ansatz beklagen, es sei denn, man hat einen äußerst eingeschränkten Geschmack.

  • Also, ich würde diesen Tatort auf jeden Fall schauen...just saying

  • Habe bereits einen VPN für Netflix weil das europäische Angebot ein reiner Witzt ist und jetzt solp das noch kleiner werden

  • The Expanse?! Verloren an Prime...gut gemacht!

  • Netflix wird aufgekauft. Von Disney oder Amazon. Oder Apple.

  • Ich hab das Video noch nicht gesehen aber wen es um Artikel 13 geht deabonniere ich euch

  • Und die Filmindustrie so: warum schauen alle immer illegale streams? * suprisePikatchuface*

  • Also ich fand Bright ganz geil xD

  • Amazon Prime ist für mich momentan absolut keine Alternative.

  • Diese unterirdischen TV Shows, die Netflix da sendet, sind echt zum kotzen.

  • Es freut mich, dass Ihr 'Hilda' und 'My next guest needs no introduction' als gute Beispiele gewählt habt. Und von mir aus kann Disney ruhig seine Inhalte bei Netflix abziehen, schau ich eh wenig von und bei Amazon Prime werde ich sie wohl weiter leihen können. Bis auf 'Gravity Falls' ist eh wenig Tolles dabei. Eben wollte ich noch 'Hinter der Gartenmauer' dazu zählen aber das ist von CartoonNetwork/Time-Warner.

  • Was soll das Bashing von Bright? War ne coole Idee - Schon mal was von Shadow Run gehört? ^^