Die Simpsons vs. Political Correctness: Das Ende von Apu? | WALULIS

Am 7 Jan 2019 veröffentlicht
Apu ist eine der beliebtesten Figuren bei den Simpsons. Dennoch steht diesbezüglich seit geraumer Zeit ein großer, fetter Elefant im Raum und auf dem steht ‘Rassismus’. Der us-amerikanische Comedian Hari Kondabolu indischer Abstammung produzierte 2017 die Dokumentation “The Problem with Apu”. In dieser klagte er erstmal öffentlich wirksam das Thema ‘Rassismus bei Simpsons’ an. Wir haben uns mit seinen Vorwürfen auseinandergesetzt und sind dabei auf ein etwas anderes Ergebnis gekommen als er, aber seht selbst!
→ Wir sind Teil von funk! Mehr davon gibt's unter:
►DE-tv: de-tv.net/username-funkofficial
►funk Web-App: go.funk.net
►Facebook: facebook.com/funk
►Impressum: go.funk.net/impressum
→ Mehr von WALULIS:
►WALULIS bei Facebook: walul.is/2lez2Xu
►WALULIS' Rechtschreibfehler auf Twitter korrigieren: walul.is/2vsqDFh
►Bunte Bilder aus der Redaktion auf Insta: walul.is/2qTVHMW
Die Figur Apu Nahasapeemapetilon ist wahrscheinlich älter als viele DE-tv-Nutzer selbst. 1990 tauchte er das erste mal bei den Simpsons auf und ist seitdem ein häufig zu sehender Nebencharakter der Show. Apu ist eigentlich einer der wenigen echten Vorzeigebürger Springfields. Denn bei kaum einem anderen kann man so viele positive Charaktereigenschaften festmachen wie bei ihm. Nicht mal bei Lisa, Marge oder Maggie - immerhin hat die mal auf Mr. Burns geschossen, oder? Trotzdem wird den Simpsons und vor allem dem Synchronsprecher Hank Azaria, der vielleicht am allerwenigsten dafür kann, immer häufiger der Vorwurf gemacht, sie sei rassistisch und eine Beleidigung für indischstämmige Menschen, aufgrund seines Dialektes. Der Filmproduzent Adi Shankar hat sogar zu einem Drehbuch-Wettbewerb aufgerufen, durch den er die Figur ‘politisch korrekter’ machen wollte. Und nun steht auch noch im Raum, Apu eventuell endgültig aus den Simpsons rauszustreichen. Wir als Simpsonsfans fänden, das angesichts der Tatsache, dass Apu nicht nur ein gut integrierter, hart arbeitender Filialleiter eines Supermarktes ist sondern auch ein Helfer der freiwilligen Feuerwehr mit einem Doktorabschluss ist, sehr schade. Darum haben wir uns dieses Themas angenommen, um die Kritik des Problems darzulegen und die Figur so zu beleuchten, wie wir sie sehen. Viel Spaß!

KOMMENTARE

  • Heiliger Recherchelapsus, Bartman! Lisa wird im Original natürlich von Yeardley Smith gesprochen. Nancy Cartwright spricht Bart.

    • Ihr hättet auch noch klarstellen können, dass ihr im Großen und Ganzen einfach nur das Video von Hotdiggedydemon zusammengefasst habt, auch teilweise sind Sätze einfach übersetzt übernommen worden.

    • Jeder macht mal Fehler

    • Ich nenns Commentbait. Ja, nö, muss Absicht gewesen sein. Was anderes will ich nicht glauben.

  • Sehr differenziertes Video, danke dafür! Könnt ihr ein Video zu Aufmerksamkeitsökonomie machen? Das würde sicher gut dazu passen, da ich denke, dass diese ganzen sinnlosen Rassismusdebatten nur eine Folge dessen sind. Über sinnvolle Argumente und Themen wird generell wenig diskutiert, da die Sachlichkeit nicht die Aufmerksamkeit einer hirnlosen, emotional aufgeblasenen Aussage generiert BTW: Liest eigentlich irgendwer Kommentare wie diesen? D:

    • Hi, Krokantkilla17! Yes, wird notiert :D

  • Apu ist eine Zeichnung. Sie lebt nicht und kann daher auch nichts sein außer irgendwelches Material. Der Zeichner könnte rassistisch sein oder der Erfinder der Figur. Genauso gut könnten beide auch pädophil sein oder Vegetarier. Wen juckt es außer die 15.151 Idioten die dieses Video mögen. Übrigens ziemlich genau die Anzahl an verrückten Reichsbürgern in Deutschland. Wer weis, vielleicht sind das ja die Idioten, dass würde passen.

  • Hat sich da etwa jemand an dem Machwerk von "hotdiggedydemon" vergriffen?

  • Unfassbar....keiner der Figuren bei den Simpsons war kein Stereotyp....also entweder einfach "stereotype Darstellung" komplett verbieten oder einfach mal die Fresse halten und sich mal selbst fragen warum man sich über Stereotype aufregen muss. Habe das Gefühl, die ganz Berufs-Empörten wollen Apu am liebsten abgeschoben oder ausgelöscht sehen. Ich empfand Apu eigentlich immer als einen guten Kerl, der manchmal zu nett für seine Umgebung war, der aber im vergleich zu allen anderen sein eben recht gut auf die Kette bekommen hat, nicht mehr nicht weniger.

  • Die Antifa ist unterwegs nach Springfield um Apu ein Kanntholz überziehen. Apu ist ein Nazi

  • Ich schau ja normalerweise gerne dem Wallulis seine Videos und habe auch aboniert. Aber das Video gefällt mir nicht. Die Simpsons haben ein Rassismus Problem und das ist auch der Grund, warum niemand mehr die Simpsons schaut. Rassismus ist halt einfach Scheiße.

  • Ja seid ihr denn wahnsinnig. Ihr müsst euch doch dahinter stellen. Ich dachte immer das Funk narrativ sagt, wenn jemand Rassismus sagt hat er gewonnen.

  • Das gesammte Political Correctness bringt die Welt in den Abgrund, man darf nichtmals mehr sagen das ein flüchtling Kriminell ist wenn er wen absticht ^^

  • Bäm 15000 😂

  • Verdammte SJW bzw PC-Anhänger. Die Serie gibt es seit 30 Jahren und urplötzlich kommen sie alle aus ihren Verstecken und jammern. Ich sag's ja nicht gern, aber: früher war alles besser.

  • Walulis du pc-ratte

  • Ey Arschlöcher, von dem WALULIS seiner Videos. Ich finde meine Darstellung, Stereotyp und Klischeebeladen. Bitte ändern Sie dies unverzüglich, weil ich bin sehr KI-l-u-g - Klug. Ich werde in Zukunft vermehrt darauf achten, wie Sie mit mir umgehen. Weshalb ich den Abo-Button und die Glocke gedrückt habe, mir entgeht nichts, Ihr Schweine, heh.

  • Wo wir gerade dabei sind uns aufzuregen. Bart Simpson! Ein JUNGE wird von einer Frau gesprochen! Wie sexistisch ist das denn? Eine Frau die einem achtjährigen Jungen die Sprechrolle klaut! Ab sofort, dürfen Frauen nur noch von Frauen, Männer nur noch von Männern und bei weiteren Cars Filmen, Autos nur noch von Autos gesprochen werden! Bye the way, am Ende eine sehr schöne Anspielung auf Die Simpsons vom Assi.

  • Wieso bingt ihr grade so einen Vollidioten wie Crowder als gegnargument? Der Spasti ist doch so glaubwürdig wie Trump. Sicher ist Apu ein stereotype, aber welcher Charactär in Simpsons nicht, das ist Comedy/Satire! Das ÜBERZEICHNEN von vermeintlichen Eigenschaften. Und wenn da irgend ein NIEMMAND rumjault, naja darf es doch ist ja sein Recht, aber daraus gleich wieder den Untergang des Abendlandes zu sehn ist doch langsam lächerlich und darauf reiten solche Hurenkinder wie Crowder drauf rum.

  • voll wichtige debatte.......NOT

  • Hmmm was wohl Sigmund Freud zu dem Selbsthass der jungen weißen New-Age Ideologen sagen würde...? oder zu dem Hass der Farbigen gegenüber Weißen? Rassismus hat schon existiert noch bevor es hellhäutige Menschen gab! Weiße pauschal als Rassisten zu stigmatisieren ist genauso rassistisch und feindselig.Mich kotzen diese ganzen ideologischen Think Tank Fäkalien total an,denn Sie schüren bzw.triggern Hass und rassistische Ressentiments!

  • Wirkt sehr inspiriert von de-tv.net/tv/video-F68l9FozxJ8.html muss mal erwähnt werden

  • Hmm

  • Der Asi soll ordentlich reden!

  • Nette Anspielung auf ein großartiges Zitat von Homer: "Ich bin so klug! Ich bin so klug! K-L-U-K.. ich mein K-L-U-G!" :D

  • Ja genau, und wenn man Apu aus der Serie streicht regen sich die SJWs wieder auf dass die Simpsons rassistisch seien, weil Immigranten aus der Serie ausgegrenzt werden 🤦‍♂️

  • SJW's machen alles lustiges kAPUtt haha

  • Die ganze Debatte ist absolut lächerlich

  • Als ehemaliger großer Simpsonfan kann ich nur sagen, dass es mir nicht egaler sein könnte. Die Serie hat schon seit Jahren ihren Reiz verloren und lebt nur noch im Schatten ihrer selbst. Es wundert mich, dass die Produktion überhaupt noch läuft. Ansonsten zu den SJW's: Das sind doch nur mittelmäßige Journalisten, Komiker, Schauspieler und sonstwas, die das "Glück" hatten einer Ethnie anzugehören, aus dem sie Kapital schlagen wollen, indem sie sich als repräsentative Sprecher ihrer eigenen Community profilieren und auf angebliche Diskriminierungen aufmerksam machen.

  • Die Simpsons sind eh sehr sozialkritisch, was auch gewollt ist, schon von Anfang an

  • Dann möchte ich als Deutscher aber auch, dass Deutsche in der Serie nicht immer nur als fett, biertrinkend und bayrisch redend dargestellt werden. Auch wenn das eventuell alles auf mich zutrifft.. :D

  • Wenn mich jemand ,,Arschloch'' nennt, bin ich auch nicht sauer auf den Typen, der das gesagt hat, sondern auf den, der das Wort erfunden hat.

  • Das ist sooo lächerlich

  • Satire was is das? ICH FÜHLE MICH BELEIDIGT!

  • Juch.. über was sich Menschen aufregen.. anstatt mal eine gleiche Welle über wichtigere Themen zu machen, wie z.B. jetzige Politik, Schulsystem usw.

  • wir haben einen inder "in der" (kleiner joke btw) klasse gehabt und der hat den humir vom stereotypischen inder lustig gefunden und hat gesagt inder sind genauso und leute die sich über sowas aufregen sind einfach idioten

  • Das sind echte Probleme.......!

  • Der Chef des Atomkraftwerks ist ein protestantischer weiß-gelber Mann, der dazu noch alt ist. Homer Simpson ist ein dummer dicker Amerikaner, die Polizei ist Faul und auch Dick und die organisierte Kriminalität isst Spaghetti. Wo bleiben die Italo-Amerikaner die sich beschweren? Die Alten weißen Männer die Atommüllfässer auf Kinderspielplätzen verschwinden lassen, die sich über die kaltblütige Darstellung beklagen und die schwulen die sich diskriminiert fühlen wenn der Arschkriecher und rechte Hand von Mister Burns Klischeehaft als verklemmter homosexueller Idiot dargestellt wird. Es fehlen noch die Flanders aus dem Bibelgürtel die sich beschweren. Die Simpsons gehören aber vom Bildschirm. Weil die Story ausgelutscht ist.

  • Viel schlimmer ist, dass "Lrrr" und "NdNd" (Herrscherpaar des Planeten Omicron Perseii 8) aus Futurama von Menschen und nicht von echten Omicronperseiianern gesprochen werden

  • Naja wenn wir sonst keine Probleme in dieser Welt haben.

  • Sobald sie Apu aus der Serie entfernt haben, kommen die nächsten Beschwerden, dass in der Serie keine Ausländer zu sehen sind und dass das rassistisch ist.

  • Es gibt kein Rassismusproblem. Die Welt ist nicht Rassistischer als noch vor 20 Jahren. Geändert hat sich lediglich, dass man nun über jeden Scheiß informiert wird/werden kann. Das Internet hat es geschafft, das Vollidioten aller Welt, egal ob Links, Rechts, Mitte, Oben, Unten eine Plattform und Stimme haben. So entsteht schnell der Eindruck das irgendetwas so oder so wäre, je nach beliebten Aufenthaltsort des Nutzers im Netz. Bin ich nun viel auf Vice, Bento und co. unterwegs, habe ich das Gefühl, der Weiße Mann ist ein Nazi, Vergewaltiger und Unterdrücker. Bin ich auf Antifa oder stark Links orientierten Seiten unterwegs, habe ich das Gefühl, dass Deutschland verrecken sollte und es keinen Unterschied zwischen Islam und Kirche gibt und die Welt ohne Grenzen total toll ist. Bin ich auf NPD Seiten und Frauenfeindlichen Nazi Communitys unterwegs, habe ich das Gefühl, dass der weiße Mann bald tot ist und alle Ausländer kriminell sind die Macht über das Land übernehmen wollen. So bleibt es eben wie es schon vor 20 Jahren war, dein Umfeld prägt dich. Ein Problem ist eher, dass wir uns in einer Ära der Geisteskranken befinden, die alles und jeden Scheiß als Angriff auf Ihre Person/Rasse/Einstellung/Religion/Gender sehen. Das wahre Problem sind und bleiben die Extremen und Vollidioten. Die Anzahl hat sich trotzdem nicht geändert, nur können wir sie nun dank Internet täglich sehen, hören und lesen.

  • Oh Gott, Ernsthaft 😑

  • Netter reflektierter Beitrag. Bin aber von eurer Argumentation nicht ganz überzeugt. Zum einen ist das Argument der Macher, und vieler anderer, das was vor Jahren ok war Kann dich heute nicht problematisch sein. Dich kann es, weil sich die Welt ändert. Zum anderen wird der Punkt mit der positiven Repräsentation unterschätzt bzw heruntergespielt. Zuletzt ist der Vergleich mit den anderen Sterotyp-Charakterern der Simpson gerade durch euer Editing offengelegt; Ein Haufen weiße Sterotype die auf Progression oder Lebenswelt basieren (und weiß sind) und dann eine braune Figur deren gesamter Witz in der Ethnie verortet wird. Und Nein, Carl ist nicht das selbe. Die Macher der Simpsons sind keine Rassisten, ganz im Gegenteil - aber im Umgang mit afroamerikanischer Kultur zeigten sie steht's mehr Fingerspitzen Gefühl und ich denke/hoffe dass, wenn sie heute die Simpsons machen würden, Carl nicht mehr der einzige Schwarze ist. Ist es rassistischer bullshit und muss spüren sterben? Nein. Aber es geht so viel besser. Die Sache mit der Ethnie des Sprechers ist übrigens im Kontext der Geschichte des Whitewashing Hollywoods durchaus berechtigt. Der Begriff des Whitewashing an sich bringt zwar sicher schon einige auf die Barikaden aber hey, ist im Einzelfall nicht schlimm, ist halt nen Problem wenn es so oft und mit System passiert

  • Die Simpsons sollten einfach so weitermachen wie bisher 😂 Apu ist doch in 9/10 Fällen richtig dargestellt, hohe Geburtsrate in Indien ergibt viele Kinder (richtig). Amerikaner mit indischen Wurzeln sind laut einer aktuellen US-Studie hauptsächlich in 2 Branchen aktiv nämlich in der IT-Branche und als selbstständige Kleinunternehmer vorzugsweise im Einzelhandel und in der Gastronomie (richtig). Klar hat nicht jeder indischstämmige Amerikaner einen solchen Akzent aber es geht in einem Cartoon um die gezielte Abgrenzung und Unterscheidbarkeit der handelnden Personen. Habt ihr schonmal einen Deutschen bei den Simpsons in einem perfekten englischen Akzent sprechen gehört? Die Serie möchte gezielt provozieren und nimmt jede Bevölkerungsgruppe aufs Korn. (Polizei, Politiker, Unternehmer, Arbeiter usw....) Let the Simpsons be the Simpsons. Cheers

  • Ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, dass Apu rassistisch sein soll! Der Kommentar von Matt Groening ist seeehr richtig glaube ich, also dass viele so tun als wären sie beleidigt, weil sie denken sie müssten das oder für die Aufmerksamkeit oder ich weiß nicht was

  • Was schade ist, dass dieses Video die US Amerikaner so nie erreichen wird....bzw. die message dieses Videos nicht...naja Vordringen wird...

  • Wissen diese Leute eigentlich das es reale Probleme auf dieser Welt gibt?

  • Muss am Ende auch raj big bang theory verlassen... Sonst denken wir doch alle das inder in der tat nicht mit Frauen können.

  • Lächerlich

  • Ihr seit Idioten. Es haben sich Menschen kritisch mit dem Thema auseinandergesetzt. Verdammt aber auch niemand spricht hier von Zensur. Das ist erstmal nur eine Meinung. Natuerlich ist so ein Charakter Satire von priviligierten Harvard-Absolventen die nie selber von diesem Stereotyp betroffen sind. Es geht nicht darum, das man automatsch zum Rassist wird wenn man sich das anschaut, aber eventuell fuehlt man sich bestaerkt wenn man eh schon diese Tendenz hat. Das versteht man aber natuerlich nicht, wenn man eh die das Problem hat von der Mehrheit als laufender Stereotyp behandelt zu werden. Man kann solche Charaktere auch so scheiben das sich Idioten nicht automatisch in Ihrem Weltbild bestaetigt fuehlen. Diese Ueberspitzung das diese harmlose Medienkritik irgendein SJW Zensurversuch und der Untergang DES WESTENS ist kommt aus dem rechten Lager. Die selbe Art von Person die panisch herrumlaeuft und Zensur ruft wenn Anita Sarkeesian ueber Videospiele spricht. Und ihr steht da voll hinter. Aber bei Funk ist journalistische Sorgfalt ja eh sonne Sache.

  • Mich macht das langsam richtig Sauer. Wir ziehen uns die Probleme aus jeden gottverdammten Loch das wir auch nur finden können. Dieser Müll erinnert mich immer an Jynx. Das Pokemon das geändert wurde weil es rassistisch gegenüber Schwarzen war. Konnte ich schon vor 5 Jahren als Hosenscheißer nicht verstehen. Jetzt wollen die auch noch einen ganzen Charakter entfernen? Bald sind Charaktere so gezeichnet das man nicht mal mehr ihr Gender assumen kann.

  • Funkt euch weg

  • Die Simpsons sind so rassistisch wie The Big Bang Theory.

  • 4:50 kann doch nur Commentbait sein. "Die Welt braucht die Weisheit von VIER FÜR HERMAN dringender denn je." (Keine Ahnung warum mir das grad einfällt. grmmm.)

  • hahahahah der nicer dicer unter den synchon sprechen :DD

  • Wäre Apu aus der Serie (also quasi aus Amerika) zu schmeißen nicht irgendwie rassistischer als alles andere?

  • Solange es Satire ist darf Satire auch rasistisch sein meiner Meinung nach

  • Ich kann die Bedenken von Menschen mit indischer Herkunft allerdings durchaus nachvollziehen

  • Ich bin so klug, k-l-u-k!

  • Nancy Cartwright spricht nicht Lisa! Sondern Yeardley Smith.. get your facts straight.

  • Gibt es auch ein 45 Minütiges, wundervoll animiertes und etwa genau so gut recherchiertes Video dazu von hotdiggediydemon: de-tv.net/tv/video-F68l9FozxJ8.html

  • Mal wieder ein paar weisse die erklären was Rassismus sein soll während die Stimmen von betroffenen ignoriert und ins lächerliche gezogen werden... Paradebeispiel für rassismus

  • PoLiTiScH KoReKt Es ist absurd. Dann sollten sie zum Beispiel auch Homer streichen weil er ein Stereotypischer Amerikaner ist.

  • was wäre satire wenn sie politisch korrekt sein würde

  • Ich finde es völlig bescheuert, dass die Figur rassistisch sein soll. Deswegen werde ich dieses Video jetzt disliken.

  • Langweilig, euch gehen anscheinend die Themen aus. Ziemlich schwach..

  • 1:50 Die echte Stimme vom Assi.

  • So langsam wirds lächerlich, ernsthaft :D

  • Ich habe seit der Walulis seine Videos bei DE-tv zeigt alle gesehen. Bisher waren alle Super und vor allem Lustig. Bisher...

  • Was für ein Quatsch.

  • Dann wäre der schottische Hausmeister Willie auch rassistisch. Und die Deutschen, die das Atomkraftwerk gekauft haben. (Und wieder verkauft)

  • Das soll rassistisch sein? Lächerlich! In einer Folge von Southpark hat Eric Cartman, einen wütenden Mob, im Adolf Hitler Kostüm angeführt und dabei geschrien: "Es ist Zeit für Krieg, wir müssen die Juden ausrotten!" - und da gab es meines Wissens nach keinen Shitstorm. Diese political correctness nimmt langsam überhand. Ich kann doch auch drüber lachen wen zu mir einer sagt, dass ich ein Lederhosen tragender, Brezelfressender, Bier saufender, humorressistender Nazi bin. Das ist auch ein Stereotyp..., na und? Nehmt es mit Humor :D

  • Ich hab politisch korrektes bla bla immer abgelehnt.

  • Der Assi ist voll kluk. So kluk will ich auch mal sein!

  • Ganz einfache Lösung :) Scheiß auf Political Correctness!!!

  • Ich möchte nicht, dass Bart ohne Akzent gesprochen wird! Das ist sonst voll Stereotyp!

  • Achje, ich mag ja deine Videos eigentlich. Aber das Problem ist doch, dass es einen Unterschied macht, ob man nach oben oder nach unten tritt. Viele Gruppen über die die Simpsons spotten werden durch selbstgewählte oder -verschuldete Identitäten gebildet. Eine Betroffenheit von Rassismus allerdings ist etwas, aus dem man in den USA/ dem globalen Norden nicht herauskommt und was Lebensschancen immer wieder eindämmt. Wäre ich in einer solchen gesellschaftlichen Position, würde ich auch dagegen protestieren, das dauernd noch als "hahaha" um die Ohren geworfen zu bekommen. Es geht nicht um beleidigt sein, sondern darum, dass die Repräsentation von diskriminierten Minderheiten durch Stereotype reale negative Auswirkungen auf Menschenleben hat, während (weiße) Unternehmensführungen oder plumpe (weiße) Familienväter wohl herzlich wenige reale Auswirkungen von ihren Darstellungen in den Simpsons erfahren werden. Wem es gut geht, der/die kann auch mal gut über sich lachen.

  • Die Simpsons haben wohl weitaus größere Probleme... zB die Quote und warum sie seit beinahe 20 Jahren schon nicht mehr lustig sind...

  • Das Problem mit APU ist meiner Meinung nach dass er DIE EINZIGE Person in Springfield ist mit brauner Hautfarbe bzw. Indischer Herkunft. Ich kann mich an keine Folge erinnern in der jemals jemand anderes aus Indien in die Simpsons aufgetaucht ist außer apu oder Angehörige seiner Familie. Stellt euch vor der einzige Dieb und/oder Drogen Dealer in Springfield wäre auch der einzige schwarze.

    • Ja und? Das Konzept hinter den Charakteren ist doch die Stereotypisirierung der einzelnen Menschengruppen. Der einzige Deutsche in den Simpsons ist fett, trägt Lederhosen und hat immer ne Tafel Schokolade dabei, wen stört das? Man kann auf die politisch korrekte Kultur scheißen, dass sind alles einfach nur Leute die viel zu einfach offended sind

  • Also ehrlich gesagt finde ich nicht, dass man als weiße Person entscheiden darf, was PoC als verletzend wahrnehmen dürfen und was nicht.

  • Die Doku über Apu ist von 2017 und ihr bereitet das Thema jetzt erst auf!? LOL? Etwas spät, aber irgendwo her muss man sich die Themen ja aus den Fingern saugen.

  • Was ist denn dann mit dem Deutschen bei den Simpsons? Der ist fett, ist immer am fressen, hat ne Lederhose an und es wurden mal alle Deutschen auf einem Oktoberfest gefressen 😂😂

  • An der Debatte merkt man wie "brav" die Simpsons mittlerweile sind, wären die Macher von South Park oder Family Guy von solchen Anschuldigungen betroffen würden sie mindestens eine Folge als Antwort produzieren in welcher die Thematik mit schwärzestem Humor lächerlich gemacht würde, die Simpsons gehen auf den Dialog ein welcher von Moralisten im bigottesten Land der Welt unnötigerweise gestartet wurde

  • brian dumos videi auf deutsch übersetzt, anzeige folgt.

  • Ich weiss garnicht was dieser bullshit soll bei south park geht s ganz anderst ab.

  • Zum Glück sind alle anderen Simpsons Charaktere keine Stereotype.

  • Kein wunder das Donald Trump im Amt ist und die AFD bei 15% ist.

  • Aber über Family Guy, die wohl rassistischste Serie, regt sich niemand auf? Uns geht es echt zu gut, wir schaffen uns Probleme wie stereotypische Zeichentrickfiguren und dass es neben Mann und Frau ja noch 20 weitere Geschlechter gibt. Bevor ich jetzt selbst als rassistisch und diskriminierend bezeichnet werde: Ich bin auch klar gegen Rassismus und denke, dass jeder bestimmen sollte, ob er einen Mann oder eine Frau liebt und in welchem Körper er leben will. Aber man könnte heutzutage fast meinen, dass es keine wichtigeren Probleme gibt. Die Personen, die in solchen Fällen Rassismus erkennen, sind doch selbst die größten Rassisten. Ich habe nie darüber nachgedacht, warum Apu so dargestellt wird. Und auch finde ich es krank, dass Homosexualität (um zu meinem 2. Thema zurückzukehren) zwanghaft als Normal dargestellt werden muss. Ist doch schön, wenn sich ein schwules Pärchen gefunden hat. Das heißt aber noch lange nicht, dass das jeder als toll und normal empfinden muss.

  • Ja ne kustfreiheit ihr Opfer!

  • Omg das heißt ja Wallis du bist Rassist :O

  • Ja der assi macht Beschwerde weil er zu Stereotype is :D xD

  • Ich finde SouthPark macht alles Besser den je mit den Aktuellen Staffeln die Figur des PC Principal einfach nur Heerlich wenn alle Serien den bach runter gehen auf SouthPark is verlass

  • Das soll rassistisch sein guckt euch south Park an oder Family Guy oder American dad. und in den Serien die ich gerade aufgezehlt habe macht Mann sich auch überalles lustig

  • Ich verstehe nicht, wie man so ein kleines Selbstbewusstsein haben kann, dass man sich von wirklich jeder Scheiße beleidigen lässt🙄

  • "Den Comicbuchverkäufer" aber alle anderen beim Namen nennen? Er heißt übrigens Jeff Albertson und ist ein Mensch wie alle anderen auch ihr CIS-WHITE-FAT-Phobischen Faschisten die schlimmer als Hitler sind...

  • In den USA sind ja immer ALLE dauerbeleidigt... Wieso sollte man Apu denn nicht streichen?!? Wir ham das Wort "Neger" aus den Büchern verbannt und auf einmal war ganz Deutschland frei von Rassismus...

  • Meine volle Zustimmung, bei einfach Allem. Ich habe es früher schon immer gehasst wenn meine Mutter meinte, ich soll mir keine "Hirnverbranten-Serien" wie Simpsons oder Southpark angucken, das würde nur dämlich machen. Und das nur weil Sie nie verstanden hat, dass diese Serien sich nie über Sterotypen lustig machen, sondern sich legendich satrisch auf ein Thema beziehen und zum Nachdenken anregen sollen. Schade nur das heutzutage sogar Menschen, die nicht einmal in der Lage sind dahinter zu blicken, sich auch noch zusammen tun und versuchen die Macher unter Druck zu setzen & einzugreifen. Dabei war es schon immer das Wesen der Kunst auch immer wider Grenzen zu überschreiten, frei zu sein, dabei jedoch immer auf ein Thema aufmerksam machen zu wollen.

  • Bald muss Spongebob aus der Sendung weil Menschen kein schwamm sind

  • Weisse schreiben nicht weissen vor was rassistisch zu sein hat und was nicht.

  • Wenn's von der ARD und ZDF gefördert wird ist klar das nur so eine scheiße dabei raus kommt. Ekelhaft.

  • Diese Correctness-Heinis finden echt immer was... Ich freue mich drauf, wenn die gegen Veganer demonstrieren, weil sie Fleischesser diskriminieren. Und dem Assi sei ihm sein Bier gereicht.

  • Was ist denn daran rassistisch? Alle Simpsons-Charaktere mit Verbindung zu einem Land werden klischeemäßig dargestellt. Apu ist der Inder mit tausend Kindern und betreibt einen kleinen Laden, Homer ist der dumme, versoffene US-Amerikaner und der Hausmeister ist eben der kantige, ungemütliche Redhead-Schotte. Die Deutschen kommen auch in ein paar Folgen vor, die arbeiten dann eben die ganze Zeit, fressen Schokolade und schmieden Pläne für den nächsten Weltkrieg. Wo ist das Problem?

  • Tolles Video, Danke!