Ist ein Tesla aus Holland mit über 300.000 Kilometern noch gut ?

Am 4 Aug 2018 veröffentlicht
Hier berichten wir über unsere Erfahrung mit dem Gebrauchtwagenkauf eines Tesla in Holland.
Wenn Ihr diesen Kanal unterstützen wollt, dann benutzt beim Kauf eines neuen Tesla Model S oder X diesen Empfehlungslink.
ts.la/christiane2746

KOMMENTARE

  • Warum versteht es keiner, dass die Motorenentwicklung der aller ersten Model S erstmal aus Erfahrungen entstehen muss! Tesla entwickelt stetig neue Verbessrungen an den Motoren die nun ausgereift sind. Daher ja 8 Jahre Garantie auf den Antrieb, damit der Kunde das nicht ausbaden muss! Mehr geht doch nicht als Hersteller, oder? Es ist kalkuliert und kein Zufall! Eine junge Firma muss lernen, wenn es um komplett neue Technik geht.

    • +MadMax1986 Hirnverbrannte Verbrennungsmotoren Fahrer? Was können die dafür, dass ein Elektroauto teuer ist? Es gibt Autohersteller, die mit jedem verkauften Elektroauto Minus machen, weil sie es zu günstig verkaufen. Dir ist auch bewusst, dass man seltene Erden zur Batterieherstellung braucht, die haben nicht umsonst ihren Namen. Schau mal wie sowas abgebaut wird. Soviel zur Nachhaltigkeit. Ich bin kein Gegner vom Elektroantrieb, aber ein Gegner von dem Konzept mit der Batterie. Alles auf Verbrennungsmotoren zu schieben ist mehr als nur beschränkt.

    • Was ein Haufen kohle 😳

    • +T&T Tesla Ove Kröger bei dem Geld was da fließt wird der Wagen doch bestimmt auch von zuhaus abgeholt und du bekommst das neueste Model fürnen Tag geliehen oder nicht? Weiß noch 2002 bei Bmw wurde der Wagen abgeholt und kam komplett gewaschen und gereinigt zurück. Da war man noch was Wert im Autohaus^^

    • An Elektromotoren gibt es so gut, wie nichts zu entwickeln, mehr als 98-99% Wirkungsgrad, wird nicht zu holen sein. E-Motoren sind quasi fertig erfunden und das seit Jahrzehnten, da gab es auch für Tesla nichts weiter zu entwickeln. Ganz anders ist das beim Energiespeicher. Die Zellen sind in der Praxis nur mit großen Einschränkungen der Mobilität brauchbar. Was helfen die besten Umweltwerte und Fahrleistungen, also die an sich bessere Technik, wenn ich mehr Zeit mit dem Laden der unzulänglichen Akkus vergeude als ich fahren kann? Teslas sind ein tolles Hobby, mehr nicht und werden sie auch niemals sein, wenn Akku- und Ladetechnik sich nicht eklatant weiterentwickeln. Ich meine damit nicht, ein wenig Dichteerhöhung um ein paar kW/h mehr rauszuholen oder 10 Minuten weniger Ladezeit, sonder echten Fortschritt. Elektroautos sind, als ob man das Benzinfeuerzeug erfand, bevor der Benzin erfunden war. Ganz abgesehen von den technischen Krücken dieser Fahrzeuge, ist es mir ein Rätsel, wie man 30.000 € für ein Auto mit 300.000 km hinlegen kann, denn Karosserie und Fahrwerk, sowie Interieur sind genauso abgelutscht, wie bei jedem anderen Fahrzeug mit dieser Kilometerleistung.

  • Also ich fahre ein audi A6 c7 3.0TDI der hat 370000Kilometer runter und ich mache alle 100000 Kilometer Öl Wechsel. Das mit alle 20000 Kilometer oder 2 Jahre ist Quatsch. Diesel Motor ist immer noch das billigste.

  • Hm, schön und was ist nach 8 Jahren ? Tesla entsorgen ? Weil der Austausch der Motoren mit den AW's dann den wirtschaftlichen Totalschaden darstellt.

  • 4 Motoren kalkuliert?? Was ist denn das für ein Mist? E-Motoren sind doch nun wirklich nichts neues.

    • Was hat denn das mit der Höchstgeschwindigkeit zu tun? Dann eben anders: E-Motoren, die irgendetwas mit 250 Sachen durch die Landschaft bewegen, sind absolut garnix neues. Hier liegt offensichtlich ein Konstruktionsproblem oder Dimensionierungsproblem, und damit ein Qualitätsproblem vor. Um das mal in Verbrennersprache auszudrücken: Hier werden vermutlich 400 PS aus 1 Liter Hubraum herausgeholt.

    • In einem Fahrzeug was 250kmh fährt schon

  • +1 +Abo tolles Video

  • sorry aber das mit der Wasserflasche im Lenkrad ist doch blanke verarsche oder was? Genau wegen solch dummen und Rücksichtslosen Sachen wird Tesla in den Medien ausgeschlachtet. Schalte doch bitte den Kopf an beim fahren. So schwer ist es nicht das Lenkrad ab und zu anzufassen. Ansonsten ein nettes video. Und wenn ich irgendwann auch mal das Geld habe kommt auch mir einer ins Haus.

  • viel zu teuer - lächerlich unmöglich für den Mittelstand !

  • elektisch angetriebene Maschinen in meiner Fa. sind 2- über 100 Jahre alt und laufen tatellos!! also was soll sein??

  • Das mit den vier Motoren ist schon heftig, denn Elektromotoren sind ja keine Neuentwicklung. Ansonsten finde ich - sorry - den Herrn mit Schmalzhaaren, Komischbart und Udo-Lindenberg-Brille weder optisch noch vom Reden her symphatisch. Aber gut, darum geht es auch nicht.

  • 300.000 Km für 32.000Euro. Viel Spass bei den Reparaturen ! Und wenn der Motor mal kaputt geht, dann kriegst einen Neuen ??? hahahaha. Und wenn der Tesla mal kaputt geht, dann kriegst wohl auch einen Neuen ! Soso, freimachen damit auch andere laden können, tja beim Tanken muß man eben nur ein paar Minuten warten.

  • seat leon 1.9 tdi 955000km, dat ding hat immernoch 1 motor und 1 getriebe nur 1 mal ZMS getauscht lol

    • MaploX gratuliere da haben Sie ihren Wagen schonend gefahren und gepflegt

  • Das ist besser als ich es erwartet hätte. Nicht übel für so viele Km. Doch 350Km ist nicht gerade die Welt, wenn man auch mal länge Strecken fahren will. Zumal der Akku mit der Zeit immer schneller an Kapazität verlieren wird.

    • Langstrecke ist dar kein Problem, aber wann fährt man schon mal Langstrecke. Die Akkus halten ca 600.000 Kilometer und mehr. Fahren schon einige Tesla in der Welt mit solchen Laufleistungen rum

  • Was ein Blödsinn,alle verschleisteile haben auch 300000 km gelaufen ,ein Fass ohne Boden.

  • 300.000 km wurden gefahren, also gehen nochmal 500.000 km..verstehe. also rein objektiv betrachtet frage ich mich, wieviel Tesla dem Video beisteuert . Das Tut ja echt weh.

  • Das Elektromotoren sehr Effizient sind sagt ja keiner. Was ich mich Frage ist wie umweltschädlich im Endeffekt die Akku´s sind die dann irgendwann entsorgt werden müssen.

  • ser scönes video . Die scöne Dame wurde ich gerne mal zum Abend Dinner Einladen. MG

  • Die im Lenkrad eingeklemmte (Wasser-)Flasche (bei Minute 0:40) macht sich bestimmt sehr gut bei einem Unfall. Entweder fliegt dir - oder dem Beifahrer - das Ding nur so gegen die Rübe, oder es wird vom Airbag noch um den Faktor X beschleunigt. Mit ein "bisschen" Glück zerfetzt die Flasche dann auch noch, bevor die scharfkantigen PET-Teile das Gesicht des Fahrers, und/oder jenes des Beifahrers "bearbeitet". Mit etwas mehr Glück, geht der Airbag erst gar nicht auf, oder nicht richtig. Auf jeden Fall schätze ich mal, dass sich da schon der eine oder andere Plastische Chirurg freuen wird, wenn er mal wieder etwas anderes zu tun bekommt als immer nur Botox und Brustvergrösserung. DUMM ist es auf jeden Fall.

  • Dann könnt ich mir also beruhigt den Tesla aus Holland mit lauten Motor holen! Oder?

  • viel zu teuer....

  • Man sollte die Frage "Opel" statt "Tesla" stellen....

  • meinen Glückwunsch zum kauf des gebrauchten teslas. hätte ich auch gern. und eure videos finde ich auch gut. mir allerdings unverständlich, warum hier noch immer neidhammel ihren unqualifizierten senf abgeben müssen, anstatt sich mal für andere mit zu freuen. echt arm.

  • omg ich habe noch nie so viel Neid in Kommentaren gesehen... wie ihr alle versucht es schlecht zu reden aufgrund des 4. motors aber das gehört halt dazu und zeigt nur das da der Service OnPoint ist und immer alles wie am ersten tag perfekt läuft. nur weil ihr es euch nicht leisten könnt, solltet ihr ihr aufhören so Auge zu machen

  • Moin! Sehr chamant, wie der Ove das rüber bringt. Macht Bock auf selber Tesla fahren, aber leider über meine Budget :( Verstehe auch die "Hater" nicht. Mittlerweile ist das Netz, selbst bei uns, gut ausgebaut. Und hey... nen Kollege hat damals mit nem Smart über 400.000km gemacht

  • Hi Owe Wie lange Brauch ein SuperCharger bis ein Tesla wie in diesem video voll geladen ist wenn der Akku noch so viel hatt wie ihr da hattet

  • Ich würde KEIN Auto mit 300'km Laufleistung kaufen, egal ob Diesel-, Elektro- oder Gas-Antrieb. Es geht letztendlich nicht nur um den Verschleiß von (hier 4!) Antriebsmotoren, sondern um die Abnutzung von ALLEM: Radlagern, Aufhängungen, Wellen, Lenkgetriebe usw. Auch Elektrik (vor allem Hochstrom- und Steuer-) hat eine begrenzte Lebenszeit, selbst LCD-Displays und Digital-Anzeigen altern im Betrieb, das kann auch der "Herr Tesla" nicht verhindern. Wer sich ein 300'km Auto für über 30'Euro anschafft als normaler Mensch (ohne eigene Werkstatt oder extreme Fachkenntnis), wird mit Sicherheit nicht allzuviel Freude haben an so einer Karre. OFD=OpportunityForDefects ist das Stichwort, und davon hat ein dermaßen vollgestopfter Tesla massig. Vieles davon ist hochspeziell und mit Sicherheit NICHT in einer Tankstellen-Werkstatt flickbar. Man ist (wie beim Motor) auf Kulanz der Firma Tesla angewiesen, die sich so das Image rettet. Für dieses Geld kaufe ich lieber 3x (alle ca. 10 Jahre) einen älteren, wenig gebrauchten Benz um 10000Euro;. Den letzten (Bj 2001) fahre ich bereits seit 12 Jahren Der kostet mich weniger als 80Euro pro Monat für den gesamten Betrieb inkl. Sprit, Wartung, Reparatur, Wertverlust, Steuer etc.. Ich fahre nur 3'km im Jahr, brutto dennoch nur 0.33Euro/km bei dieser geringen Fahrleistung. Wie sieht denn die Betriebskosten-Abrechnung und gesamte CO2-Bilanz (in Braunkohlen-Deutschland, wir sind hier nicht in Norwegen!) dieses Tesla S in Wahrheit aus, nach 80000 oder auch 300000km?? .

  • Der USB Stecker geht zum iPhone Anschluss? Wie geht das denn?

  • Welcher normale Mensch mit einem normalen Einkommen würde sich solch ein Auto kaufen? Schon einen Neuwagen für 32 tausend Euro müssen doch die allermeisten finanzieren, weil ihnen das Geld fehlt.

    • Helmut Schmitz und genau da ist der Ansatz zum Erfolg: Die Produktionszahlen steigen bei TESLA. Sie können die Nachfrage nicht bedienen. Die Kunden warten geduldig. Das war bei Henry Ford genauso. Der deutsche Markt ist eher weniger interessant für Tesla,wie auch für Vw oder andere deutsche Hersteller, die den größten Ertrag im Ausland machen

    • Es gibt ja praktisch auch wenig andere Modelle. Haben die anderen Hersteller aber erstmal ein Angebot, wird Tesla in Deutschland einbrechen. Tesla hat viel geleistet, unbestritten. Und ich begrüsse die Abkehr vom Verbrenner uneingeschränkt. Nur ist diese Bude gegen Hersteller wie VW halt auf Dauer ein Kleinbetrieb. Und hat damit Probleme günstig zu fertigen. Die Masse machts, das ist bei Autos leider so. Und wer Ihnen die Autos aus den Händen reisst sind guverdienende Menschen, die machen jedoch nur einen Bruchteil der Bevölkerung aus. Nur Massenproduktion ermöglicht günstige Preise. Das hat schon Henry Ford erkannt.

    • Und nun? Mir reißen sie die TESLA aus den Händen.

  • Inzwischen ist schon die frage wie ein Tesla mit über 500 000km noch drauf ist?

  • Ich mag deine Videos Ove, aber mann muss auch mal das ganze nüchtern betrachten. Klar hast du keine Angst so nen Auto zu kaufen und machst alles schön selber, ABER das kann nun mal nicht jeder. Dich als Maßstab zu nehmen ist nicht wirklich sinnvoll. Wer Ahnung von Autos hat, gern schraubt und restauriert, hat auch keine Angst sich nen rostenden Scheunenfund zu kaufen und wieder aufzumöbeln. Daher finde ich solche Aussagen wie in dem Video nicht wirklich für den Durchscnittsautofahrer als Maßstab ansetzbar, der noch nicht mal weiß wie und wo er nen Filter für die Lüftung wechselt. Auch das Argument mit den 4 Motoren ist ja schön und gut, aber man kann es auch nicht unter den Tisch fallen lassen, nur weil es alles schön in der Garantie gewechselt wird. Ich stelle mir gerade den 10 Jahre alten Opa-Garagen-Tesla, mit 60k km, vor (den es sicher nicht geben wird), wo alles noch original ist und dann kommt der junge dynamische Zweitbesitzer und alles fliegt dem nach 10k km und einem Jahr um die Ohren, weil er die Kiste mal ausreitzt. Gut finde ich aber das Ove die Probleme immer klar darstellt, auch wenn er es wie hier schon herunterspielt. Viele Tesla-Fans streiten ja gern wehemend alles ab. Mal abgesehen von Spaltmaßen, die denen aber völlig egal sind.

  • Hallo.. Sehr interessantes Thema!!! Bitte erklärt mir nur 1 Sache. Was kostet das Laden eines Tesla am Supercharger? Ist das wie ich bei dem Österreich Video gesehen / gelesen habe Free / kostenlos? Oder was kostet der Ladepeozess jedes mal ? Mfg aus PL

    • Trotzdem Dickes Danke für die Antworten! ;))

    • Aber ist das nicht von Nachteil??? Sorry aber wäre es nicht besser wenn alle neueren nicht zahlen müssten? So haben ja die Neuwagenfahrer ja n Nachteil gegenüber den älteren Tesla Besitzern? Verstehe ich das Falsch? So würde ich mir lieber ein 2 Jahre alten Tesla kaufen und keinen neuen um kostenfrei laden zu können. Das polnische Netz ist leider miserabel!!! Nur 4 Ladestellen von Tesla in ganz Polen! Man darf aber auch andere Ladestellen mit nem anderen Stecker benutzen. Sehr schlechtes Netz hier

    • Edward Kowalski alle ab 4/17 zahlen

    • +T&T Tesla Ove Kröger Super danke für die schnelle Info. Bitte nur noch um Erläuterung. Also wenn ich n beispielsweise 15 BJ habe tanke ich kostenfrei? Und wenn ich einen 2018 habe dann nicht mehr? Sorry

    • Edward Kowalski kostenfrei bis Erstzulassung 4/2017

  • T&T Tesla Ove Kröger Kannst du mir die adresse von dem händler geben? interessiere mich für nen tesla, arbeite in der Niederlande (Eidhoven) und pendel immer nach NRW jede woche. und ich würde die steuern in der Niederlande noch Spaaren, da würde mir so ein Tesla in die Karten spielen.

  • cool

  • Schönes Video, vielen Dank dafür. Ihr habt mich jetzt mal richtig auf den Geschmack gebracht. Ein großes Manko ist für mich, dass es im Raum Rhein - Ruhr keinen einzigen! Supercharger gibt. Ja, an den äußeren Rändern gibts 3 Stück. Toll :-( Das wäre jetzt für mich das wichtigste Argument, keinen Tesla zu kaufen. Was wirklich interessant gewesen wäre, warum wurden die Motoren getauscht? Sind die durchgebrannt? Oder schlicht nur ein Lagerschaden?

    • Lagerschäden Ladesäulen gibt es überall,mittlerweile mehr als Tankstellen

  • 32000 oder 230000?

  • Ihr seid einfach nur Scheisse!

  • die Alte ist schäbig, der Typ dämlich und überfressen. In Deutschland wird er sicherlich viele Anhänger finden.

  • Guys here is an amazing test with NEW JAGUAR I PACE Electric : de-tv.net/tv/video-goih7_b8BOE.html

  • Tolles Video. Ich sehe Euch heute zum ersten Mal und obwohl ich kurzfristig keinen Tesla kaufen werde, interessiert mich das Thema sehr. Ich denke, das wäre ein Fahrzeug für mich. Sehr natürlich und sympathisch rüber gebracht. Ich behalte Euch im Blick!

  • Der Riesenvorteil ist natürlich, dass man jeden mechanischen Defekt hören kann, und der Mega-Drehmoment. Sonst fallen mir leider keine Vorteile ein. Ökologischer Selbstbetrug, aber wenns umsonst ist... Wenn eines sehr fernen Tages alle Energie aus regenerativen Systemen erzeugt wird, gäbe auch nix mehr zu nörgeln. Hut ab den Käufern, die mit sich im Reinen sind. Die haben die Klinke der Zukunft in der Hand Aber leider nur die Klinke. Erst wenn es die Industrie begriffen hat, sich auf ein Akkuwechselsystem zu einigen welches noch genormt werden müsste, und an einer "Akkuwechselstelle" der Wechselblock in zwei-drei Minuten getauscht werden kann, könnte das viel mehr Menschen ansprechen. Warum das Unternehmen hier den Schritt zur gangbaren Alltagslösung abgebrochen hat, ist absurd. Nicht jeder nennt Haus und Carport mit Stromanschluss sein Eigen. Aber dieses "SuperCharging" ist doch wirklich nicht der Ernst für die Zukunft. Bei dieser Lösung werden, -wenn jeder dritte einmal ein E-Auto fährt-, sich an jeder "Tanke" eine Autoschlange von 30 Metern bilden! Ich habe also bei einer "Schnelltankung" von 20 Minuten noch obendrauf eine Wartezeit von ca. 2 Stunden. Oder es gibt dann rege Bautätigkeiten: Bei geringerer Wartezeit müssten ca. 5 Zapfsäulen zusätzlich parallel entstehen. Dann brauch ein Tankvorgang real ca. 40 Minuten. Ein Flächenverbrauch von einem viertel Fußballfeld/Gemischt-Tankstelle. Oder alle 100 Meter in der City einen Ladeplatz für ein, zwei Autos. Wie man es dreht, oder wendet, das Unternehmen "E-Auto" manövriert sich daher in die selbstfabrizierte Unzulänglichkeit. So sieht Klimarettung in 10 Jahren aus, ohne Akkuwechsel. Da gibt's noch viel zu tun.

  • wie 4 motoren aber der erste akku?? warum fahren die E Autos immer auf 19/20 zoll felgen warzm nicht auf 15 /16 zoll ??

  • Super Typ :) super Video :) irgendwann fahre ich auch mal so ein Auto :)

  • @t&t tesla ich hab in einem anderen Video (tesla for 6500$) gestaunt wie herkömmlich das fahrzeug aufgebaut ist. Kann man die akkus aufrüsten? Also ist im model s mit 70kwh baterie der platz für weitere module vorhanden? Kann ich einfach 2 weiter akkublöcke einsätzen? Der gute man aus den Staaten war ja da sehr erfolgreich, hat allerdings meines Wissens nur defekte akkus getauscht. Ist also der Platz vorhanden um aus 70 kwh 100kwh zu machen? Ich kenn es von vielen verbrennern wo oftmals die Karosserie für alle motorisierungen identisch ist. Wäre ja klasse dann könnte man für 4000$ die reichweite steigern

  • You are testing everything, and then it will be breaking, because what we are doing here is based on "non logical" empirical values. In the beginning you realize. that it is not logical, then when you think, the brain already makes a mistake. I have replaced the missing logic by trust (or something similar), at least symphatie. For an example: When I give you a task, complete the next numbers, you will write 44444 _11111 _ 22222 _ 33333 _ .....but I let the force flow.... close my eyes... and klick with my mouse in the folder with my 546 Wallpapers... and grap the side bar and scroll down to a random position... and when you want to know, whats the experience, you can download it here... it´s a picture... and it have a file-name... www15.zippyshare.com/v/cWSNeISi/file.html

  • Das Video ist gut 👍THX, ich hätte es nicht gekauft, es sei euch jedoch gegönnt 😉

  • Würd ich son Haus&Hof-Ove im Süden kennen der bei Problemen Bescheid weiß, ich wäre glaube ich echt so langsam gefährdet bei der Preisregion... Danke für die Anregung!

  • Hi! schönes interessantes Video!#LIKE

  • kann mir mal einer sagen was das Einführen nach Deutschland an Zollgebühren kostet.Hab da echt keine Ahnung,lg

  • Interessanter Kanal, werde bestimmt öfter mal reinschauen. Aber bitte, bitte leg Dir eine andere Kamera oder ein anderes Objektiv zu ! Die Verzerrung durch dieses Fischaugenobjektiv ist ja grauslich. Alles so rund und unnatürlich.

  • Wann kommen die Model S in den Bereich von 25t€? Nach dem Release des Model 3 in Europa?

  • Wie liest du denn das Auto aus?

  • Interessant... Die Frage ist, was an einem E-Motor eigentlich kaputt geht (war mir neu, dass das bei Tesla so ist / gehandhabt wurde). Die Menschen sind alle halt sehr "Motorfixiert". Bin auch Langstreckenfahrer, Diesel, ~1000-2000km pro Woche. Meine Autos kaufe ich auch immer gebraucht mit ~100.000km. Wert auf 40% Neupreis, großer Service gemacht. Der "eigentliche" Verschleiß entsteht ja nicht im Motor, sondern im ganzen Kram außenrum. Fahrwerk (irgendwelches Gummizeug wird immer porös), Dämpfer, Lager ... Und am Ende bei 300-500.000km - hier beginnt die Ironie an der Sache - gibt es *Elektronikfehler* (ich rede von Verbrennerfahrzeugen). Steuergeräte fangen an zu spinnen, Irgendwelche Fensterheber fallen aus... Kosten für Reparatur unwirtschaftlich. Aber Motorschaden hatte ich noch nie! Von daher überrascht mich das nicht mit dem Tesla. Hätte eher erwartet, dass es eher "chemischen Verschleiß" gibt in der Batterie.

  • Sehr unsympatisch die Art.... Zum Auto denke ich mir mein Teil.

    • Maik Ebel 😂🤦🏻‍♂️na da haben wir ja alle richtig Glück gehabt

  • Oje Ani, das war sicher ein Grif in die Sch....(-; hatte auch so einen mit 300000 km und hatte folgende Probleme:Den Katalysator mit den Lamdasonen ersetzen bei 301000 kmDie Benzinpumpe wollte nicht mehr mit 302000 kmDer Anlasser gab im kalten Winter den Geist auf bei 303000 kmDie Motorensteuerung abgeraucht mit 303000 kmDie Auspuffanlage verrostet mit 304000 kmDie Steuerkette ersetzt mit 305000 kmDie 16 schwer zugänglichen Zündkerzen mussten auch ersetzt werden bei 306000 kmund zum Abschluss mit 307000 ein Kolbenfresser ... hoffe Ove hat das alles geprüft (-!www.electricvehicle.ch

  • Vor allen dingen viel Spaß (und Geld) wenn die Garantie abgelaufen ist

  • und jetzt bitte eine Tesla aus Russland mit 100 000 ))

  • Tesla ist einfach schlecht verarbeitet... aber es muss ja jeder selbst wissen

  • Beeindruckend, dass da nur 12% der "neu"-reichweite nach 300kkm weggelutscht wurden! Eher hypothetische Folgefrage: Wenn ich mich nicht irre, kann bisher ja noch kein Austauschmotor bezahlt worden sein, oder? Was würde das denn nach 2020 kosten, wenn man das zahlen müsste? Weder Einbau noch Technik sind ja vergleichbar mit Verbrennern und dann sollte das Recycling sich ja auch günstig auswirken. Ist das dann Größenordnung Zahnriementausch oder Ölwechsel?

  • Wie lange dauert denn das Aufladen?...

  • So ein großes Display gehörte in jedes neue Auto!

  • Interessantes Video. Tesla ist halt eher eine Glaubensfrage. Reguläre Autos in diesem Preissegment (neu) die gut gepflegt werden sind und diesem Fahrzeugalter bei gleicher Fahrleistung mindestens genauso gut- wenn nicht gar überlegen. Funny fand ich die Fächer in der Mittelkonsole, das eine klemmt, das andere klappt nicht richtig zu, das Schiebedach quietscht, die Klima hört sich seltsam an, da sind wir wieder voll in der Welt der us- amerikanischen Qualitätsarbeit. Wie damals bei meinem Cadillac von 2000, mit Northstar Motor für den auch nur alle 100000 Kilometer Service vorgeschrieben war. Frage: braucht Tesla wirklich gar keinen Service? Oder ist es nur ein Joke den Elon Musk verbreitet hat?

    • +T&T Tesla Ove Kröger Ok, danke für die Info. Habe das irgendwie falsch verstanden. Immerhin hat ein Fahrzeug ja mehr Komponenten Ausser dem Antrieb (Fahrwerk, bremsen...etc) die regelmäßig gewartet werden sollten. Ich würde (so denn ich einen Tesla hätte) wahrscheinlich genauso regelmäßig checken lassen, wie mein derzeitiges Auto. Hat doch bestimmt auch was mit Garantieansprüchen zu tun oder? Mein Fazit: Wenn bei uns die Infrastruktur für Elektromobilität genauso gut sein sollte wie bsp. in Norwegen würde ich mir schon überlegen ein Elektroauto zu kaufen, aber im Moment ist es für mich leider ( noch) keine Option. Aber wenigstens gibt es Hersteller wie Tesla die die Technik der E-mobilität Vorantreiben. Viele Grüße

    • Simon Tesla braucht keinen Service, man kann jährliche Checks machen für 700€

  • Für 30k kaufe ich mir 650i Cabrio und fahre und fahre und fahre...Da ich im Jahr 6000 km fahre und sozusagen alle 3 Jahre Öl wechseln muss ist es für mich wirtschaftlicher statt Leiche von Tesla zu kaufen.Meine BMWs sind immer als Benziner 300Tausend gelaufen,früher bin ich 25 Tausend gefahren, jedes Jahr selbst Öl gewechselt, Bremse alle 70 Tausend.Bei 180 Tausend Stoßdämpfer.Und Erster Motor ohne Probleme.

    • Sergej L. Super Der Akku geht nicht platt. Warum sollte er?

    • +T&T Tesla Ove Kröger Auch wenn Maschine kaputt gehen sollte,gibt es genug Ersatz, sobald Akku bei Tesla platt geht ist man mit 30K dabei, die Motoren sind auch kein Schnäppchen da Garantiezeit vorbei ist,ist es eine Katze im Sack.

    • Sergej L. Super

  • das überschreitet halt direkt den Horizont der meisten. einen Elektromotor mit einem Verbrenner zu vergleichen... Trotzdem steckt Tesla jeden anderen Hersteller in die Tasche..

  • www.mobilegeeks.de/artikel/umweltsau-elektromobilaet-akkus-co2/ Soviel dazu ...

    • Selbst wenn das stimmen sollte bei der längst überholten und bereits revidierten Schwedenstudie: nach 8 Jahren ,laut deren falscher Rechnung , ist der Tesla im Plus. ist auch ok

  • Oh mein Gott!!! Was ist denn hier los??? Ove Kröger kauft seiner Frau einen Tesla mit 300000 km und die Welt steht Kopf. 😀 Ich habe mit keinem einzigen Wort heraus gehört, daß ihr euch auch einen Tesla kaufen sollt. Warum zum Henker fühlt ihr euch alle bemüßigt, euer, aus eurer Sicht der Dinge, viel besseres Auto hier zu huldigen und schön zu reden??? Herr Kröger verfügt über langjährige Erfahrungen im Handel mit U.S. Automobilen und ist darüber hinaus Gutachter. Ihr Hater der Nation: 1. Fahrt alle eure Autos weiter, so wie ihr es bis jetzt getan habt! 2. Wenn Herr Kröger dieses Auto für eben seine Frau erwirbt, wird er sich zuvor schon seine Gedanken gemacht haben, denn wer will schon Stress mit seiner Frau! 3. Quatscht alle genau das nach, was euch die offiziellen Medien jahrelang eingeimpft haben, testet um Gottes Willen KEIN Elektroauto, welcher Marke auch immer. Nur so können wir eine objektive Diskussionsgrundlage schaffen, die allen nützt. 4. Bitte wahrt die Form, man könnte Rückschlüsse auf eure Kinderstube ziehen. 5. Danke für eure Aufmerksamkeit!

  • Wow klasse Video! Überlege schon seit ner ganzen weile mit nen Tesla zu kaufen doch war immer noch unschlüssig. Dies hilft mir wirklich sehr weiter!

  • Ove ove alles richtig gemacht ,eine tolle frau gefunden 👍👍👍 und geheiratet.da stimmt der spruch ,hinter jedem erfolgreichen mann steht eine tolle frau.spruch hab ich etwas abgeändert aber stimmt auch so 👏👏das video finde ich toll ,gerade als e auto anfänger (bin schwer am überlegen ) das nimmt einem die angst vor fahrzeugen mit hohem kilometerstand(verbrenner) aber bin roadster fahrer da sehe ich ein problem .🤔ein e roadster wäre mein traum ,fast lautlos durch die landschaft fahren und alle geräusche pur erleben wäre schon toll.hallo elon musk wie wäre ein ( bezahlbarer ) roadster würde die tesla model gruppe abrunden.

  • Ihr beiden seid ja mal total symphatisch! Fahre sonstzwar nur Mopped, aber durch eure Art habt ihr nen Abo mehr

  • Da alle die Verbrenner immer so schlecht finden und Tesla nur gut reden (Fanboys) sollten sie sich mal fragen, wo die Akkus,Batterien endsorgt werden. Leider beides Umweltschädlich.

  • Was bringt es mir wenn das einkalkuliert ist und ich wie ein depp auf den Standsttreifen stehe? Und das für so ein überteuerten Preis! Da kommt man bei einer Kosten nutzen Rechnung bei 300000km günstiger mit einem Diesel / Gas hybrid

  • Hallo, tolles Video und sehr informativ. Das zeigt mir auf jeden Fall, dass ich mir auf gar keinen Fall ein E-Auto mit Batterien kaufen werde. Supercharger und dann nur Teslatauglich, was ist das denn und dann die Wartezeit beim "tanken" und die nicht gelöste Entsorgung der Wahnsinns Akkus und die extrem umweltschädliche Gewinnung von Litium für die Batterien. Ich warte solange, bis es ein vernüftiges System für die E-Mobilität gibt. Ich stelle mir z.B. Brennstoffzelle vor. 5 min. tanken für 500 km Reichweite. Das ist ein Wort. Das es da auch noch gewisse Probleme gibt, z.B. noch wenige Tankstellen, treuer Treibstoff ... ist schon klar. Aber richtig angepackt sehe ich in dieser Richtung Licht am Ende des Tunnels. Auch die Herstellung von Wasserstoff könnte ich mir umweltverträglich vorstellen, wenn man z.B. die Energie der vielen nicht ans Netz angeschlossenen Windparks zur Herstellung von Wasserstoff nutzt und per Tankwagen zur Tankstelle ( wie heute allenthalben beim Benzin ) transportiert. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob es diesmal vielleicht in die richtige Richtung geht und nicht wieder die Verbraucher verar..... werden wie beim Diesel und beim aktuellen Benziner mit Dirkteinspritzmotoren die ja bekanntermassen mehr Ruß erzeugen als moderne Dieselmotoren. Ich warte nur darauf, wann die Sau durchs Dorf getrieben wird um uns Verbraucher weiter zu melken.

  • Wo kann man denn günstig Tesla Model S kaufen? Eher im europäischen Ausland oder in Deutschland?

    • matze miller Unterschiedlich ! Habe in Deutschland und im Ausland Schnäppchen gemacht

  • Macht weiter schön für USA Fahrzeuge werbung macht Deutsche Industrie kaputt!!!

  • Elektro motor getauscht etc..Alles super! Auto läuft. Was ist mit Fahrwerk, sinnerblocks, gummi teile, Stoßdämpfer-luft federung, Batterien - Sprechen wir über mechanische seite von Tesla nach 300k? Wissen wir das Tesla würde am Mercedes CLS basiert bedeuted das Tesla hat Benz Teile? Thx!

  • Moin Moin,wie kann man dich sonnst erreichen außer DE-tv,per Nachricht wäre suppi bezüglich einiger Fragen auf Bezug Tesla

  • Für die Leute die über die 4 Elektromotoren meckern. Es ist wie viele gesagt haben eine junge Firma. Aber dazu kommt noch, dass kein Elektromotor eine solche intensive Forschung zur Optimierung genossen hat wie der Verbrennungsmotor. Und die meisten Elektromotoren auch wenn es die schon seit über 100 Jahren gibt sind für andere Bereiche entwickelt worden als den Personenverkehr. Und da leisten sie sehr gute Arbeit. Steckt mal die selbe Zeit und Geld (was nicht mal nötig sein wird) in die Entwicklung für Elektromotoren für den Personenverkehr dann werden diese Maschinen Jahrzehnte laufen und vorher der Rest des Wagens auseinander fallen bevor die Elektromotoren drauf gehen.

  • 13:36 Hauptsache 2 Tesal aber ein Samsung Galaxy S3 wtf

  • Wieviel kostet denn ein Austauschmotor ? Irgendwann ist die Garantie ja auch vorbei

  • Irgendwie Merke ich an allen Tesla S modellen keinen unterschied hol dir lieber nen Gebrauchten AMG 😂

  • Eine Modeerscheinung die, wenn andere Hersteller nachziehen bald verfliegen wird.

  • Jaja, die Tesla Accu Autos. Plastikcockpit minderer Qualität, Motorprobleme, und das für den Preis einer S-Klasse. Ich lach mich schlap. Und der Accu kostet in der Herrstellung soviel Co2 und anderen Chemiedreck, ach ja, der wird ja nicht bei uns entsorgt sondern in Afrika oder Asien, das jeder Diesel dagegen ein Umweltengel ist. Aber nee is klar.

  • Hatte hier in Kalifornien mein model 3 in service und bekam ein model s fuer diese zeit,einer der aelteren model s. Eine absolute enttaeuschung in qualitaet und verarbeitung, unglaublich. Das model 3 stellt alles in den schatten!!!

  • Das Auto ist was, 2 Jahre alt? Teslas gibt es auch schon eine Weile (2012?) Elektromotoren gibt es schon seit wann, und in wie vielen teilweise großen und schweren Maschinen/Fahrzeugen? Und dann der 4. Motor? Sorry, aber das ist heftig! Heißt ja, nach 75.000 km ist ein neuer fällig, auch aktuell noch! Also ne, das klingt für mich, nach 6 Jahren auf dem Markt, wenig nach "dazu lernen"... mfg

  • tesla junk, no way.....schad nur um die viele kohle ;-)

  • Wer unterschreibt denn noch Verträge, oder bezahlt Rechnungen? Der lebendige Mensch hat keinen Namen. Nur der fiktive Name, der fiktiven Person, betreiben ein fiktives In -Sich-Geschäft mit dem fiktiven Staat, der auch der fiktive Eigentümer, der fiktiven Person ist. Die Wirklichkeit braucht keine Geschäfte, nur menschiche Hilfe für Lebenswert. Alles Leben auf der Erde, bekommt die Energien aus dem Sonnenlicht, der Luft, dem Wasser und den Elementen der Erde, zum Leben und Wachsen im Naturrecht geschenkt. • 86400 Geschenke / Zeiteinheiten / Sekunden pro Tag Lichtenergie von der Sonne am Tag und Lichtenergie vom Universum in der Nacht für Wandlungsprozesse zur Vitaminbildung und zur Regneration des Körpers. • 3000 ursprüngliche Geschenke / Masseinheit / Milliliter pro Tag notwendige Wasserenergie, für die Wandlungsprozesse des Stoffwechsel der Blutreinigung. Wurde durch Wasserprivatisierung in vielen Staaten durch Firmenstruktur, dem Menschen zur freien Nutzung beraubt. • 16000 ursprüngliche Geschenke / Masseinheit / Quadratmeter notwendiger Lebendraum für eine Familie von 8 Menschen nicht ausreichend. Das Raumfahrtprojekt Biosphäre 2 de.wikipedia.org/wiki/Biosph%C3%A4re_2 ist gescheitert. Wurde durch Kriege und Landprivatisierung in vielen Staaten durch Firmenstruktur, dem Menschen zur freien Nutzung beraubt. • 25920 Geschenke / Atemzüge Luftenergie am Tag, die jeden lebenden Menschen geschenkt werden, um die notwendigen Wandlungsprozesse, die das Leben aufrecht erhalten. Haben Sie schon mal eine Pflanze, oder ein Tier mit einen Geldbeutel gesehen? Warum wohl nicht? Die Tiere sind alle schlauer, sie lassen sich nicht manipulieren. Die Tiere leben ihr Natur bestimmtes Dasein in Freiheit und Selbstverantwortung. Friedrich Schiller sagte schon: Demokratie ist die Diktatur der Dummen. Aneignung von Eigentum, hat einen Fehler, weil es niemals Eigentum geben kann, weder zum Kaufen, noch zum Verkaufen. www.academia.edu/37277837/Wer_unterschreibt_denn_noch_Vertr%C3%A4ge_und_bezahlt_noch_Rechnungen

  • Hmm... hab ich vergessen, die Ami PickUps im Hintergrund am Anfang des Videos und auch deine Gattin sind allerdings zum Niederknien... :-)

  • Wie soll eine Tesla mit 300.000 km noch "gut" sein, der ist doch schon mit Kilometerstand 0 ein Schrotthaufen... unausgereifte Technik, viel zu teuer, höchst Umweltschädliche Komponenten verbaut, da fahr ich lieber Diesel... Umweltfreundlich, ausgereift und leistbar!!!

  • Danke fuer das Video! Das ist ein Thema das noch nicht verstanden wird. Ein Tesla mit 300k km ist wunderbar. Mein Model S hat 280k km und sowohl der Accu also auch der rest des Autos ist wunderbar.

  • Ich habe immer gehört das ein Tesla nicht nur einen Motor hat, wie ist es dann wenn einer der beiden ausfällt? Ist eine weiterfahrt möglich oder nicht?

    • Megatoni die ersten Modelle haben nur einen Motor. Ein defekt im Motor kündigt sich lange an und man Zeit den Mangel beheben zu lassen. Liegenbleiben ist mir nicht bekannt

  • Hallo Ove, vielen Dank, dass Deine Frau mit Dir das Projekt „ich kaufe ein altes Elektroauto“ angenommen hat. Leider gibt es dazu im Netz viel Angst und wenig Wissen. Natürlich ist auch Eure Occasion nur ein Einzelfall, aber ich bin mal gespannt was sich da in den kommenden Jahren an Videos ergibt. Vermutlich nur wenige. Mein 90D ist jetzt gerade 1,5 Jahre und hat die 60.000 km Marke hinter sich, aber bislang völlig problemlos. Dagegen waren sämtliche vorher gefahrenen Verbrenner der deutschen Premiumhersteller halbfertige Klapperkisten. Die Zukunft ist spannend!

  • Wahnsinn...300.000 Aufrufe!

  • Ich bin wirklich gespannt auf die Reparaturen, die es geben wird! Beim Verbrenner erwartet man ja einiges, da erwarte ich vom Tesla deutlich weniger. ;-) Könntest Du vielleicht dann auch immer dazu sagen, wie viel die entsprechende Reparatur in einer Werkstatt für Otto-Normal-Verbraucher kosten würde? Nicht jeder kann (und will ;-) ) Reparaturen selber durchführen. Ansonsten wäre es ja unfair wenn Du beim Verbrenner die Personalkosten zählst, beim Tesla aber nicht.

  • So ein Quatsch: 4 Motoren => das kann man ja noch nicht einmal kundennahe Fahrzeugerprobung nennen

    • 😂🤦🏻‍♂️

    • reines Marketing/Aktien pushen, das hat nichts mit Automotive-Umfeld zu tun. Das führt dann zu erheblichen Qualitätsmängeln, weil nicht ausgereift/nicht ausreichend erprobt

    • jörg koschate sondern?

  • Immernoch? Ist nicht ganz ungefährlich so ein Teil!

    • Angelika Schaefer was ist nicht ungefährlich? Ein Tesla Model S eines der sichersten Oberklasse Fahrzeuge der Welt.

  • Kann man als Käufer von einem gebrauchten Tesla, der vorher kostenlos an den Tesla-Superchargern geladen werden konnte, eigentlich dort auch weiterhin kostenlos laden oder ist dieser Bonus auf den Erstkäufer beschränkt?

  • Es ist und bleibt ein qualitativ schlechter Ami! Ohne jetzt von den Akkus etc. zu sprechen. Der grösste Teil der E-Autos ist nicht effizient.

    • Đ-S-S / Đanijeva Stranka Srbije völlig falsch aber lebe ruhig weiter mit deiner Unwissenheit

  • Hi Ove.... So etwas ist genau das... was ich mir als Normalverdiener als Alternative zu einem neuen Model 3 vorstellen könnte. Bin gespannt.. Wie sich der Gebrauchte entwickelt. Grüße aus Kölle.. Frank Olma.

  • 300.000 km und 4 Austauschmotoren du Vogel

  • Klasse Projekt. Elon wird sich freuen. Danke, dass ich teilhaben darf. Abo hab ich dagelassen.

  • Niemals einen Tesla gebraucht kaufen schon mal garnicht mit 300tkm. Und Tesla sollte lieber 8 Jahre Garantie auf den Motor geben ! Rotz Teil echt ma

    • Peschmerga AntiBozkurt Tesla gibt 8 Jahre auf den Motor und Akku Blödmann

  • 14:00 18500 kWh SC + 20.000 AC = 38500 kWh gesamt. bei 30Cent liegen wir bei 11.550 Euros, was etwa 8900 Litern Sprit entspricht (1.30 €/l) auf 300.000 Kilometer... mal eben rechnen... feddich! VW hat das schon Jahre früher geschafft... ... mit dem Lupo 3L ;)