No video

Realer Irrsinn: Wiese des Volkes | extra 3 | NDR

Am 25 Aug 2016 veröffentlicht
Potsdams Innenstadt soll noch schöner und grüner werden. Dafür soll ein aus der DDR-Zeit stammendes Hotel-Hochhaus abgerissen werden. Doch der Betreiber des Hotels möchte gar keinen Abriss.
www.x3.de
www.ndr.de
www.daserste.de
www.extra3.blog.ndr.de
facebook.com/extra3
twitter.com/extra3
instagram.com/extra3

KOMMENTARE

  • Hotel sieht eigentlich recht hübsch aus, der Kommentator haut das aber echt raus! Der ist geboren, um zu reden :D

  • Ich wohne in Potsdam und ich finde das richtig scheiße von euch das ihr so ein scheiß Video macht

  • Die Stimme aus dem off kommt mir sehr bekannt vor. Kann es sein das der werte Herr früher auch Synchronsprecher in Videospielen war? Erkenne die Stimme aus dem Spiel Oddworld Abe's Exoddus, als die Vorgeschichte des Vorgängers erzählt wurde.

  • Bei 1:54 lieg ich jedes mal mit Bauchschmerzen lachend auf dem Boden.

  • Als Potsdamer noch lustiger

  • Kled league of legends voice acter :)

  • wemman nich berlinan kann, sollte ma et lieba bleim lassen

  • Och genau, Schüler in Potsdam aber Projekte dazu machen lassen(Stadtentdecker), was sie denn so Ideen (auch für das MercurHotel) hätten. Die Abiturienten (im Glauben, vllt wird die Stadt beim einen oder anderen inspieriert) , ein ganzes Jahr(!) daran arbeiten lassen-als ob man bei G8 nichts besseres zu tun hätte-um sich für eine WIESE zu entscheiden?! Also wirklich. Und diese im Vergleich nun wirklich ziemlich kreativen Ideen wurden belächelt sowie natürlich genaustens auf Mängel untersucht(u.a. "Kosten fragwürdig") Soso...Die Entscheidung lief wohl nach dem Motto"wo nichts ist, kann man nichts kritisieren und alle sind zufrieden," oder wie?Aber 15,bzw. gar 750Mio Euro Kosten?! Wow. Also wenn es nicht so traurig wäre könnte ich lachen.:)

  • Das ist der Sprecher von Kled , wie cool :D

  • Und in so einen vollmist geht mein Steuergeld hin? Also wenn ich zufälliger weise Gesetzlicher Infastruktur Planer der Region Potsdam Mittelmark werden sollte werd ich mal par anständige Ideen reinbringen. Par von denen würden sein: - Umbau ein paar wiesen zu Vollständigen Parks mit vor der Stadt vermieteten Kleingewerbe Flächen - Verbindung einiger dieser parks mit Unterirdisher Fuß & Rad Express Verbindungen zur erweiterten zentralisierung des lokalen verkerhs und minderung der verwendung von Motorisierten Kraftfahrzeugen für lokale und Globale Umweltschonung - Ungenutzte Industrieflächen umgebaut zu Urbanen Modernen Landwitschafts Flächen zur erhaltbaren Modernisierung der Landwirtschaft via Staatlich versorgter Hydro- & Aero Kultur - Erweiterung der Unterirdischen Parkflächen zur befreiung der Lokalen Überirdischen Parkflächen von Kraftfahrzeugen für... - Neubepflanzung zuvor gefüllten überirdischen parkflächen für gebesserten Lokalen Luft Qualität und Ökonomischen Natürlicher Kühlung und Schattengebung. - Neubebaung vorhandener Fußgängerwegen mit Sonnenschutzsegeln für schattengebung und verstärkten vermeidung von Hitzeschlägen wärend der Heißen Sommer und beschneiungs schutz wärend der winter. - Platzierung weiterer Lokalen Verkaufsautomaten zur sowohligen anreicherung der lokalen wirtschaft mit Automatisierten Geschäften als auch der allgemeinen anregung der Zivilüberwachung gegen kriminelle Aktivitäten. (Mehr personen auf den wegen die vermutlich die chance von Kriminellen Aktivitäten bei egal welcher tageszeit verringern) - Und anderen Plänen Aber gut. Dies würde sicherlich so oder so nicht passieren, so toll ich diese ideen auch fände.

  • Was sind schon 15 millönchen für ne Wiese det Volkes, wen man nen flughäfchen (ber) für 7 Milliarden, also bitte warum den dann nicht 75 millönchen fürn paar olle interhotels vom Honecker........

  • der klotz ist schon hässlich

  • Ach kein Problem 750 Mio. € einfach ma in die Lüfte jagen

  • Idee. Wir machen aus ganz Potsdam eine Wiese xD

  • Ich verstehe die Menschen nicht. Alle wollen mehr Grün in der Stadt und regen sich auf, wenn eine Stadt Grünflächen für viel Geld an Investoren zum bebauen verkauft. Und wenn eine Stadt das Gegenteil macht, ist es auch nicht ok.Was denn jetzt?

  • 0:38 Eine Stadt hat keine Regierung

  • Der Sprecher hat Mal bei 3 Fragezeichen gesprochen

  • 15 Millionen. Machs Fenster auf werf das Geld zum Fensterraus

  • Wieso kann man diese Flitzpiepen von Etablierten Politikern nicht mal haftbar machen für den Bockmist den sie verbocken?

  • Wie das einfach mal die Stimme von kled ist xD

  • Verdreht und übertrieben. Alleine das Ende dass dann ne Milliarde € verballert wird...

  • Ich habe das Gefühl das ne Menge Politiker es verdienen mal bei nem Terroranschlag dabei zu sein, weil sowas ist echte das dümmste was ich je gesehen habe, meine Fresse

  • Das gehört halt dazu ...

  • Wir zahlen ja mit dem Soli für sowas. Ich hätte die wiedervereinigung nicht gebraucht. Die Mauer hätte ruhig bleiben sollen

    • Das sehen viele Ostdeutsche auch so, keine Sorge.

  • Naja wenigstens solls ne Wiese werden

  • Das ist so typisch Brandenburger Regierung. Schön in Potsdam Unsummen an Geld reinbuttern, wäre der Rest des Landes nach und nach verkommt. Einfach traurig

  • Ist das die Stimme von Kled?

  • Deutschland hat zuviel Geld. Aber Hauptsache die Grundsteuern werden bei uns jedes zweite Jahr im dreistelligen Prozentbereich erhöht. Menschen, die nicht wirtschaften können, sollen mit öffentlichen Geldern wirtschaften. Ich könnte kotzen.

  • Also dieser Sprecher man nur applaudieren bei so viel Irrsinn

  • hier drückt jemand mal meinen frust richtig aus, weiter so explizit bitte !

  • Ist das nicht der Sprecher von "Kled" aus League of Legends?

  • erhängt euch ihr AFFEN wie kann man so behindert sein im Kopf?

  • Natürlich CDUler wiedermal, aber die Sozen können nicht mit Geld umgehen?

  • Inter ISS mercure...okay

  • So viel Geld möchte man also ausgeben um vergangene Bauten aus der Retorte zu holen. Diese neuen alten Bauten mögen scheinbar schöne Fassaden haben, da es aber nur Kopien sind, fehlen den Bauten die Seele. Und wer möchte schon gerne in Disneyland leben?

  • was zum fick ????????

  • Deutschland ist so hoch verschuldet und dann das geld für diesen Schwachsinn ausgeben...

    • Außerdem ist eine Wiese für 750 Millionen doch ein wenig zu teuer. Das Geld könnte in die Bildung, Integration und in die Wissenschaft gesteckt werden. Aber das ist anscheinend viel zu kompliziert...

  • Ich fände es gut wenn sie das machen würden...

  • So was "Unschönes" abzureißen finde ich schon ne gute Idee... vielleicht sind ja noch ein paar Bäume und nen Brunnen bei den 15 Millionen drin!? Die 15 Millionen hätte man übrigens schnell wieder drin, wenn man einfach mal den Berliner Flughafen platt machen und neu bauen würde ;)

  • "Pot-Hässliches Hotel" Wortwitz? Weil POTsdam...

  • Was Viele nicht Verstehen , Eine Stadt ein Dorf muss Schulden machen um zu Verdienen . Um für das Nächste Jahr vom Staat Gelder zu Bekommen . Da nimmt sich immer jemand ein kleines Stückchen für sich , und der Rest wird in irgend einen Misst Investiert . Steuern Fliesen in eine Richtung nach Oben nach jeden Unsinnigen Bauten .

  • Und hier ist jetzt genau was schlimm? Dass es in der Innenstadt mehr Grünflächen gibt? Klingt ja wirklich tragisch...

  • Ich find es gut. Weg mit diesen ekelhaften DDR Sozi Bausünden

  • hallo kled ^^

  • Ich fände es total richtig, dass Mercure als Schandfleck abzureissen und dafür auch 15 Mio hinzublättern. Das ist der Lustgarten. Wie will man den ganzen Lustgarten als Park wiederherstellen, solange da das DDR Hotel drauf gebaut ist?

  • 750 mio ist doch nix. Die wiesen würden dann gut geplant und kosten das gleiche. Weil sie so wertvoll sind ist das betreten natürlich verboten ... bis der unterirdische bahnnof in 10 jahren dort gebaut wird.

  • Der Sprecher, mit dem aufgelegten Dialekt... Der ist absolut großartig XD

  • Für so einen Quatsch ist der Länderfinanzausgleich nicht da... Bayern, BW und Hessen sollten nichts mehr gen Norden abgeben, wenn 15 Mille für so was ausgegeben werden, aber Schulen immer maroder werden etc.

  • Ich feiern n sprecher 😂

  • Hotel stehen lassen und die Außenversade den Stadtschloss anpassen. Muss mal wieder eine Volksbefragung bzw. Volksentscheidung her.

  • 1:03 "eins zwei drei Millionen"... Der betont das so als wäre das fast nichts. Also wenn das wirklich so ist, gebe ich ihm meine Bankverbindung und er kann mir 100.000 überweisen

  • wer ist den der sprecher? die stimme kommt mir so bekannt vor

  • Der Soli macht's möglich, da spielt bei den verantwortlichen Politikern Geld nicht die ganz große Rolle, ist ja nicht ihres.

  • wiese des volkes hahaha

  • Für das Geld könnte man einfach die Sportplätze sanieren, eine neue fassade fürs Hotel bauen und noch sekt trinken...

  • 😂

  • Weiße wenn diese beamten was von ihrem eigenen Geld bezahlen müssen, nehmen die bestimmt lieber die stoffsitze für ihren vw weil die sind günstiger, aber 15 Million weil denen das nicht ins bild passt, ist ja nicht deren geld ja klar 😒

  • Das Stadtschloss ist genau so ein unnötiger Mist. Kommt ja nicht mehr drauf an...

  • Also zur Wiese sag ich jetzt mal nichts, aber das Hotel muss dringend weg. Koste es was es wolle. Dafür zahle ich auch gerne Steuergelder. Ich sag doch was zur Wiese,?und zwar dass die immerboch deutlich besser wäre als irgendwelche Neubauten.

  • Politiker könnten auch 15 mio in Geldscheinen anhäufen, vor laufenden Kameras anzünden und dabei sagen es sei wichtig für die Atmosphäre. Und ich gehe jede wette ein, dass sie damit durchkommen würden.

  • Mehr Grünfläche- wie schlimm.

  • Hotel welches Einnahmen generiert, kaufen und dann sprengen. Dann ersetzen mit einer zusätzlichen Wiese dessen Dauerpflege nur Kosten verursacht. Die Stadtverwaltung gehört entlassen, Rentenansprüche entzogen und alle sterilisiert damit soviel Dummheit nicht vererbt werden kann.

    • Klingt gut, leider wird da nichts passieren

    • ehmm... genetische Modifikationen sind nicht erblich.

  • Der sprecher ist doch auch in skyrim vorhanden oder? Korrigiert mich wenn nötig

  • Ach wenn eine Million Euro nicht viel ist können sie mir ja ne Million Euro geben.

  • Da hätte man doch eine schöne Flüchtlingsunterkunft draus machen können, oder eine Turnhalle. Aber doch kein Rasen..

  • Dat is do die dötsche synchromstimme von Kled aus LoL oda irre i mir doa?^^

  • echter vollschaden der verantwortlichen

  • Für alle die League of Legends spielen.. Das ist der Sprecher von Kled

  • Ich empfehle noxianisches Granit. WENNST DE VERSTEHST?

  • Bei diesen Stadtverordneten Herrn Jakobs ganz vorne weg ist es kein Wunder.

  • wie heisst der sprecher? ich feier ihn total,vorallem am ende😂

  • Soll der finke das zahlen !

  • Ich bin Potsdamer und das Hotel gehört dazu!!! Es gehört zur Stadt!

  • Blöder Beitrag! Das Hotel ist ein optisches Krebsgeschwür und hätte nie in den einstigen Schlossgarten gesetzt werden dürfen. Eine Altlast von Krieg & Diktatur.

    • Nun ja, offensichtlich sind die Hohenzollern für geschichtslose Menschen wie Sie eine Gruppe von Radikaldemokraten.

    • Blödsinn

  • Das allerbeste ist ja, dass Hasso Plattner bereit war das Mercure zu kaufen und nen tolles Museum dahin zu bauen... Aber die Stadt musste das ja an die Presse weitergeben also ist der Deal geplatzt... Jetzt hat Plattner das Barberini direct neben der Nikolaikirche in einem Anlauf hochgezogen und da staunt die Stadt, dass der sowas einfach ohne viel zu quatschen und zu prahlen schafft... Aber die Stadt ist zu blind zu sehen, was für ein Potenzial in dem Angebot von Herrn Plattner gesteckt hätte, zumal er das Geld gehabt hätte, wie man am Baberini sieht.... Sogar Bill Gates hat ihm ein Bild aus seiner Privatgalerie für Plattners Ausstellung geliehen!! Das will doch was heißen!!

    • "und nen tolles Museum" Ich übersetz mal: ... und einen tolles Museum. EinEN tolles Museum. Einen Museum. Junge, geh mit was Giftigem spielen.

    • Es wäre ja so oder so irgendwann an die Öffentlichkeit gekommen. Ein Kauf dieses Objekts, um das ja eigentlich gefühlt seit der Wende gestritten wird, wird nicht geheim bleiben. Vielmehr ist es an einigen ewig gestrigen Potsdamern gescheitert, die die Entwicklung der Stadt ausbremsen möchten, aufgrund steigender Mieten.

  • Irgend wie regen mich diese Schnapsideen der Regierung auf

  • Eine Wiese neben der Wiese...ha ha ha

  • 15 Millionen? Da wäre in München das Grundstück doppelt so teuer..

  • 1:41 die sind aber auch clever, die Seerosenfelder zwischen Planitz und dem Angelverein einfach mal als Wiese zu markieren. Lustig und stimmig - ja, Recherche - eher mäßig

  • DAS IST JA DIE SYNCHRONSTIMME VON KLED !

  • Das Hotel ist ein Musterbeispiel für den Umgang der DDR mit Ihrer Geschichte. Denn das Problem ist nicht zuerst der Abriss, sondern die Tatsache, dass es überhaupt an dieser Stelle gebaut wurde.

  • wenn man Potsdam schon wieder aufbaut, dann auch richtig. es ist nun mal so, dass ein weitläufiger Vorplatz einem Schloss besser steht, als ein Betonbunker. Das investierte Geld wird durch den künftigen Tourismus wieder zurückfließen.

    • Der Abriss eines Hotels bringt mehr Tourismus? Auf diese Idee muss ein Mensch erst einmal kommen.

    • Wie Deutschland glänzt nicht mit seinem Tourismus? Die Burgen und Schlösser etc. sind ja alle Scheiß egal ^^

    • und wie wäre es wenn man die fassade des hotels an den barocken stil anpasst?

    • Naja Deutschland glänzt jetzt nicht mit seinem Tourismus

    • Sicher Jahre 5012, hat man bestimmt die 750.000.000.000€ wieder eingenommen :)

  • Was ist den bitte an so einer Wiese so teuer? :D

    • Ich denke, die erwähnten 15 Millionen wären vor allem für den Kauf und den Abriss des Hotels.

  • Ich finde es ist ne gute Idee. Das gehört meiner Ansicht nach zur Pflege des Barocken Erbes. 15 Millionen ist viel Geld aber wenn man es mit auf den Deckel vom BER schreibt fällt es gar nicht auf 🙈

    • +Jeremy Dülfer Mann kann ja die anderen hotels ja weiterverkaufen

    • Das Problem ist ja, die müssten nicht 15 millionen aufbringen sondern 750 millionen, weil dieses Hotel "nur im Paket" verkauft wird. Und 750 millionen für eine Wiese ist ja wohl totaler schwachsinn.

    • Eine Wiese gehört zum barocken Erbe. Auf diese Idee muss ein Mensch erst einmal kommen.

    • Potsdam ist immernoch Brandenburg und nicht das Land Berlin!

    • Und warum sollte gerade das "Barocke Erbe" gepflegt werden? Das Hotel im DDR Look ist genauso Teil der Geschichte der Stadt.

  • Wieso soll man das Gebäude abreißen für 15 Millionen, wenn man es für deutlich weniger aufhübschen könnte? (zumal es ja nicht unbedingt hässlich is)

  • das ende😂

  • Und nun ratet mal welche Parteien in Potsdam das sagen haben? Natürlich SPD und LINKE.... diese Schwachköpfe...

    • Irrtum. Was glaubst Du, warum Ja-Kopf nicht mehr mit Scharfenberg zusammenarbeitet ? Zuvor war die SPD immer auf eine Koalition mit den Linken angewiesen, um die Merhheit zu halten. Bei der letzten Wahl wollten die Linken aber nicht mehr, weil die SPD vieles gemacht hat, was so nicht ausgemacht war. Schwimmbad, Stadtschloss (Bürgerbefragung) u.v.a. Da die Linken bei der letzten Wahl (Teilnahme unter 50% überings) blieb der SPD nichts anderes übrig als mit den Grünen und anderen Pateien eine neue Koalition zu bilden, um die Mehrheit zu halten. Die SPD in Potsdam wäre sicherlich sogar bereit mit der AfD zu koalieren, nur um ihren Posten nicht zu verlieren. Zu mindest traue ich es der SPD in Potsdam glatt zu, in sofern bei manchen Dingen AfD und SPD sogar gleicher Meinung sind (s. Neubau der Garnisionskirche).

  • Wie heißt der Sprecher?

    • Das ist Robert Missler, der synchronisiert unter anderem auch Robert Sean Leonard (z.B. Wilson bei Dr. House)

  • Okay auch wenn der Abriss etwas teuer ist... Sonst beschweren sich Leute ja bei solchen Projekten immer das da schon wieder ein Hotel, Luxuswohnungen, Büros etc gebaut werden und die immobilienmogule daran verdienen - ein Mal wird da ein Park statt dessen geplant und auch das ist nicht ok - man kann es den Menschen einfach nicht gerecht machen

    • Kennst Du Potsdam ?? Nach der Zerstörung im Krieg wurde dort alles umgebaut. Neben der damaligen Langen Brücke (Havelüberquerung) musste eine neu Brücke gebaut werden. Dies sorgte dafür, das der auch zunehmende Verkehrsfluss anderst verlegt werden musste. In dem Zusammenhang wurde auch die Ruine vom Stadtschloss gesprengt. Inzwischen hatte Potsdams SPD durchgesetzt, dass dort ein Neubau in Form des Stadtschlosses gebaut wurde. Dumm nur, dass das Mercure noch da steht. So musste der Verkehr dort total eingengt werden, und so manch Landtagsangestellt hat nun doch kein Blick auf die Havel, wie zuvor gewünscht. Auch die Luxuswohnungen am anderen Ufer des Flusses haben noch immer kein Blick auf das "Stadtschloss" , was den Bauunternehmer mächtig ärgert. Immerhin hatte es es noch groß in seinen Angeboten versprochen..... tja, klar, dass das Mercure einigen stört.... Aber man hätte das "Stadtschloss" ja aquch nicht unbediengt bauen müssen, in sofern die meisten Potsdamer das auch nicht wollten. Aber die SPD wusste schon, wie man bei einer Bürgerbefragung tricksen konnte.

  • Ein Hotel bietet Schlafplatz für viele Besucher ,welchen Nutzen hat denn bitte so eine Unkrautfläche

    • Um dann beim nächsten "Rekordsommer" klagen zu können, wer denn bitte den ganzen Rasen gießen soll, natürlich!:)

    • Na ne Wiese de Volkes

    • das ist keine Unkrautfläche!! das ist eine Wiese des Volkes! und die Hotelbesucher müssen dann halt auf der Wiese des Volkes Schlafen ist doch toll, besonders die Lage ist super!

  • Das Mercure Hotel mag vielleicht nicht so schick sein, aber da eine Wiese hinzubasteln ist Unsinn. Wir haben so viele Parks hier, direkt gegenüber liegt auch die Freundschaftsinsel mit einer schönen Liegewiese und einem schick angelegten Garten. Nicht unweit findet man auch den Park Sanssouci und viele andere. Stattdessen sollte man dort eher Wohnraum schaffen. Wir haben hier nämlich ein echtes Problem mit Wohnraummangel und Mietpreissteigerung. Ich meine: Hey, fast 1000 Euro für eine Ein-Raum Wohnung. Ein echtes Schnäppchen!! Diese luxuriösen Ein-Raum Wohnungen mit 50 Quadratmetern werden eh nur von diesen reichen Leuten gemietet. Die armen Studenten können ja in die fetten 4 Raum Wohnungen ziehen, die da ständig gebaut werden.. sind ja günstig. ;)

  • Es bleibt ja nicht bei 15 Millionen. Wenn es das Hotel nicht mehr gibt, muss die Stadt auch auf die Gewerbesteuer des Unternehmens verzichten. Außerdem nimmt man den Mitarbeitern ihren Arbeitsplatz. Alles nur wegen der Ästhetik. Vielleicht sollte die Stadt dem Hotel einfach eine Renovierung bezahlen. Für ein paar Millionen kann man so einen Plattenbau sicher auch barock umgestalten. Wäre sogar eine Attraktion. Wo gibt es schon ein barockes Hochhaus? :D (Das Hotel sollte aber abgerissen werden, bevor es irgendwann unter Denkmalschutz gestellt wird und ein Abriss unmöglich wird. Mancherorts beginnt man nämlich schon damit, hässliche Nachkriegsbauten unter Schutz zu stellen)

  • Vielleicht könnte man einfach statt 15 Millionen für den Kauf und Abriss, einfach 1-2 Millionen dafür nehmen das Hotel optisch an der Fassade etwas schicker zu machen, dass es besser ins Bild passt.

    • Maximilian Grimm Was heißt hier sozialistische Plattenbaukunst und Städtebauliche Vergewaltigung??? Hausbau aus Fertigteilen ist weder eine Ost Erfindung noch auf den Osten beschränkt. Das macht heute jeder dritte Häuslebauer. Und nicht nur in Schland. Also Vorsicht mit solchen Ausdrücken.

    • 76Schoeneberg30 Ja neh, also hier mit Logik aufkreuzen, Unverschämtheit sowas! Da könnt ja jeder drauf kommen! Geht ja gar nicht sowas... *läuft murmelnd davon*

    • Steuergelder in die Sanierung eines privaten Hotels investieren ist doch genauso dämlich! Der Hotelbesitzer würde sich sicher freuen...

    • Jemand Nö das sind normale Handwerker, die es durch die Politik geschafft haben Macht über ihre Qualifikationen zu erhalten.

    • 76Schoeneberg30 Wenn es schon 15 Mio kostet das Hotel zu kaufen und abzureißen, glaube ich kaum dass man mit nur 1-2 Mio es schafft, einen DDR-Plattenbau an den Stadtkern anzupassen. Das ist wirklich sehr sehr utopisch

  • Mecker, Mecker, Mecker... Alles was “die da oben“ machen ist Geldverschwendung und böse. Da setzt sich eine Regierung mal für innerstädtische Grünflächen für ihre Bevölkerung ein und dann ist es auch wieder falsch. Dann startet halt eine Petition und lasst die Bürger entscheiden. Diese typisch deutsche Meckerei geht mir so auf den Sack. Hätte nie gedacht, dass ich mal die CDU verteidigen würde^^

    • Da hat aber mal wieder jemand den Beitrag nicht vollständig gesehen. Es gibt an dieser Stelle keinen Mangel an Grünflächen. Und mit Gemecker über Gemecker meckern, ist auch wundervoll absurd.

    • Da sind halt schon soo viele Grünflächen, ich kenne keine andere Stadt die im Zentrum so viel Grün geballt anbietet

    • Julian K is dir aufgefallen das der Hotelbesitzer nicht das Hotel als Einzelstück verkaufen will sondern nur mit den anderen DDR Interhotels? Wie das Video andeutet würden dann eher 750 Mio an Kosten für die beknackte Wiese entstehen.

    • Über's Meckern meckern ist aber auch nicht besser :D

  • Der Sprecher 😂👍🏻

    • MyMedori wollte ich auch gerade sagen HAHAHHA

    • Der Sprecher von Kled aus League of Legends. XD

    • Robert Missler ist ein Genie

    • ich glaub das ist auch der, der immer die "Neuesten Nationalen Nachrichten" spricht.

  • Ähnliche Projekte gab und gibt es in vielen Städten, da heult aber keiner :D Stuttgart wird auch einen großen Teil der freiwerden Flächen nach dem Bahnhofsumbau in einen Park verwandeln. Obwohl dort bereits welche sind. Das wird aber auch begrüßt, da man so einen grünen Korridor schafft. Etwas, das man in Städten viel zu oft vergessen hat. 15 Mio sind nicht wenig, aber für eine Stadt auch nicht unbedingt so viel, dass es sie ruiniert, wobei ich die Finanzen von Potsdam nicht kenne. Natürlich dämlich, wenn es gar nicht zum Verkauf steht oder nur zusammen mit Schrott im Paket. Naja, das müssen die Potsdamer wissen, was sie wollen^^ Hauptsache, sie wollen keine Flughafen bauen :D

  • Ich schlage vor, wenn Herr Jabobs meint, gegen Volkes Willen, als Prinz von Potsdam. das Hotel abreissen zu wollen, so sollten wir ihn vor dieser Tat als Volk gemeinschaftlich in einem DB-Güterwagon nach Ostfriesland verbannen und diese Inseln in die Nordsee versenken!! Die SPD ist weder sozial noch demokratisch, weder heute noch irgendwann!! Anstatt den sozialen Wohnungsbau zu fördern soll die ganze Stadt dem Willen eines scheinbar Geisteskranken folgen!!. Wenn das so weiter geht mit diesen Regierungstyrannen wird die AFD diesen Genossen wohl noch zeigen, was arbeiten heisst!!

  • Lieber Herr Jacobs, auf Deiner Homepage kann man wohl nicht ohne Grund keinen Kommentar hinterlassen. Deshalb hier öffentlich meinen Kommentar! Es wird langsam Zeit, dass sich auch West-Gehirne mal in die Denkweise und Levbensläufe der ehemaligen DDR-Bürger hineinversetzen. Und dieser Sesselpupser will Diplomsoziologe sein. Das sieht man mal wieder, was ein Westdtudium wert ist. Nicht mal das Papier der Diplomurkunde scheinbar!!

    • @News News Kennst Du Potsdam ? Warst Du schonmal dort ? Schau Dir manch Medien an... Nur ein Beispiel aus diesem Jahr : www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Anzeige-weil-der-Hahn-zu-laut-kraeht lese es Dir Durch, und vergleiche das mit so manchen Städten im Osten. Die setzen ihr Willen durch, verdienen noch ordendlich dran, und wenn sie dann im Ruhestand sind, und die ersten Probleme an ihren Projekten auftauchen sind sie unschuldig. So hatte Potsdam einst ein O-BUS. Auf einer Trasse, wo selbst im 5-Minuten Takt die Busse immer voll waren. Umweltfreundlicher gehts nicht. Doch man kürzte die Strecke, was nicht zu vermeiden war. Anstatt eine Alernativstrecke zu verlegen, lies man die Fahrzeuge noch ordendlich rote Zahlen schreiben, um das Netz dan endgültig Tot zu machen. Nebenbei kaufte man noch zwei Duo-Busse. Blöd nur, dass das Auf- und Abbügel und Umstellen auf Dieselbetrieb einfach nur Zeit kostete, dass sich der Aufwand nicht lohnte. Letztendlich fuhrten die Teile mehr auf Diesel, als auf Strom. Jahre Später jammert die Stadt rum, wegen Feinstaub und zu viel Dieselbusverkehr. Und wil diese Profis so clever sind, will man umrüsten auf akkubetriebene Busse... Super, nur das die Teile mehr stehen als fahren, weil die Pausenzeiten bei weitem nicht ausreichen zum aufladen. X Mio in Sand gesetzt. Noch mehr Beispiele ? Ein Verkehrsexperte meinte man müsste die Sterntrasse sanieren (Eine seperateTram-Strecke ausgelegt für höhere Geschwindigkeiten, mit Steilkurven und auf Eisenbahnnorm - Ziel war eine SCHNELLE Verbindung zur Innenstadt) . OK , die Sanierung war wirklich nötig. Dumm nur, dass man wenige Jahre später die Combinobahnen kaufte. Problem dabei... die Gesamte Technik der Fahrzeuge befindet sich auf dem Dach (Daher auch die Geschichte mit der Einsturzgefahr der Bahnen ca. 2003). Somit besteht das Risiko, wenn die Bahnen mal verkehrsbediengt in der Kurve stehen müssen, könnte sie umkippen !!! Nebenbei wurde inzwischen auf der Trasse ein Abzweig gebaut inkl. einer fast überflüssigen Haltestelle. Egal ob dort jemand ein-oder aussteigen will, die Bahnen halten dort - Zeit und Energieverschwendung. Wo einst die Bahnen mit 70-80 km/h fahren durften/sollten ist nach so viel Müll nur noch 50 möglich. Was die Fahrzeit um 7 Minuten verlängert. Die Herren, die sich dass haben einfallen lassen, sind längst nicht mehr im Amt. Die leben wieder im Westen und genießen ihre Belohnung für den Scheiß, den sie so fabrizierten. Super, oder ?

    • Was für ein Bullshit hier geschrieben wird, fast noch schlimmer als auf irgendwelchen AFD Foren.

    • Da ist was dran, vielen Dank für den Kommentar....wir sollten als Volk doch dafür sorgen, dass Politiker aus der Region gewählt werden und nicht von irgendwelchen Ostfriesischen Inseln!! In Bayern würde auch wohl kaum ein Bürger aus Rostock Bürgermeister werden!! Ein Bürger aus einem anderen Land kann eben auch objektiv als Bürgermeister nicht die Interessen der Region vertreten, denn historisch gibt es eben unterschiedliche Deutsche Völker und nicht nur ei Deutsches Volk!! Und s o ist es immer noch und das ist auch gut so!!

    • @all Ossi-Wessi - Spinner. Egal ob Ossi oder Wessi, Fakt ist halt dass Potsdams Spitzen nur noch von Wessis geführt wird. Chefs der Städtischen Unternehmen, div. Senatoren (Aktuell Thema Bausenator für Potsdam) und andere Spitzenleute stammen halt aus dem Westen. Und zwischen allen besteht immer irgendwo eine Beziehung. Man köne es auch Vetternwirdschafte nennen (s. wie erwähnt Thema Bausenator - Der letzte hat sich schön bereichet, und sich erwischen lassen, als er sch paar Vorteile verschaffte). Und eh jetzt diese OST-West - Diskusion weiter geht.... Stellen sich mal alle, die hier auf dem Land leben vor, dass ein Städler zu Euch zieht, und sich drüber beschwert, dass es nach Stall richt, dass Erntemaschienen bis spät unterwegs sind - inkl. am Wochenende und dass beim Nachbarn Hähne krähen. Und weil es dem Zuzügler nicht passt, setzt er alles dran, um das zu ändern. Alles schon vorgekommen in Brandenburg Umgedreht, ein Dörfler zieht in die Stadt, regt sich wegen Verkehrslärm auf, und setzt es durch, dass auf der Stadtautobahn nur noch 40 erlaubt ist, und der Discounter um der Ecke nur noch bis 18:00 Uhr geöffnet haben darf. In beiden fällen gewinnt der Zuzügler, weil er mehr Geld hat und so manche Beziehungen nach oben..... Nur mal simple angesprochen, aber denkt mal drüber nach ! Sehr viel anderst ist es in Potsdam auch nicht, nur noch der Unterschied, dass es bald mehr "Städler" sind als ursprüngliche "Dorfbewohner".

    • @musterung1berlin Diesbezüglich ist pootsdam längst nicht mehr zu retten. Die eigendlichen Potsdamer haben dort längst nicht mehr mitzureden. Aber Ihr könnt ihn ja gern nach Berlin zurück nehmen. Den Ostfriesen werden die in Spandau nicht umsonst abgestoßen haben..... ;-)

  • Also das Hotel Mercure gehört, find ich (als gebürtiger und dort lebender Potsdamer) , einfach zum Stadtbild dazu. Hässlich finde ich es nicht und außerdem ist es totaler Schwachsinn das größte Hotel Potsdams mit den meisten Kapazitäten abzureißen, somal wie im Bericht schon gesagt es rund um den Alten Markt schon mehr als genug Grünflächen gibt. Die sollten ihre versnoppte Kohle lieber in die Integration der Flüchtlinge und in die Wissenschaftlichen Falkutäten und Schulen hier in Potsdam stecken. Damit würde dieses geistesgestörte Bürokratiepack endlich mal was für die ALLGEMEINHEIT und für das VOLK tun und nicht 750 mio in eine Fußballfeld-große Wiese stecken. *Ultra Triple Giga Atom Facepalm des Todes*

    • +Cyber Loop und +News News. Das ist nicht ganz so einfach das Mercure neu zu verkleiden und somit äüßerlich zu sanieren.. Potsdams Stadtväter haben sich diesbezüglich auch was einfallen lassen. Darunter die Auflage, dass ein Umbau mit Wertsteigerung verbietet. Auch der Grund, warum es nicht so einfach ist, die Bar im 17. Stock wieder voll in Betrieb zu nehmen.

    • +News News Ich denke wenn es so viele wirklich stört, ist neu verkleiden vermutlich die beste variante. Ich finde das die sanierten Plattenbauten in Potsdam nämlich durchaus auch gut aussehen können. :)

    • Ich wohne auch schon länger dort, dennoch würde ich es super finden wenn dieses Hotel verschwindet oder passend neu verkleidet wird.

    • Auf den Punkt gebracht

  • Wie heißt der Sprecher?`??