Sensation: Zweite Erde in 16 Lichtjahren Entfernung HD 26965 b - 40 Eridani A

Am 20 Sep 2018 veröffentlicht
Um den Stern 40 Eridani A kreist in 16 Lichtjahren Entfernung eine zweite Erde. Wissenschaftler stellten fest, dass die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Leben auf diesem Planeten sehr wahrscheinlich ist. Aufgrund des Alters dieses Sternensystems ist es sogar wahrscheinlich, dass es höhere Lebensformen geben könnte. Vielleicht sogar eine Zivilisation.
Unterstützt mich und helft mir bessere Videos zu machen:
www.tipeee.com/lpindie

KOMMENTARE

  • Ich entdeckte auch einen Super-Planeten. In 0,0000000 km🤔🤓❤️. Leider ist der in Gefahr.🙈

  • Der Mensch kann dann nur hinreisen wenn er schneller als das Licht fliegen kann und das kann er noch nicht und sowas wie einen Warp-Antrieb gibt es nur im Kino

  • Leute da werden wir niemals hinkommen wir reden hier von 16 Lichtjahren ich betone Lichtjahren es gibt nichts das schneller ist als das Licht

  • Es könnte unter Wissenschaftlern einen Wettbewerb geben, in dem es darum geht, wie oft man in einem Satz das Wort "könnte" benutzen kann. 😝😝😝😝

  • Super Kanal!!!

  • 90 % der Kommentare: Die Menschheit ist so scheiße MIMIMIMI, hoffentlich kommen wir nie bei denen an MIMIMIMI, die sind sicher noch nicht zu uns gekommen weil wir uns gegenseitig Leid zufügen MIMIMIMI. AAAAAAAAAALTER BITTE HALTET EURE SCHEIß FRESSEN. Der Mensch ist kein perfektes Wesen. Menschen sind sowohl empathisch als auch egoistisch und in jedem Menschen steckt auch manchmal mehr und manchmal weniger Gewalt. Aber was hier keiner bedenkt: Wie zum teufel sollten wir uns zu einer intelligenten Spezies entwickelt haben, wenn es keinen Konkurrenzkampf zwischen den Menschen gegeben hätte. Denkt ihr friedlich lebende Wesen, die sich immer lieb haben und nie in Konflikt geraten, könnten sich irgendwie zu einer hochintelligenten Spezies entwickeln? Nein das ist schlicht und einfach nicht möglich! Menschen sind komplizierte Wesen .Wir sind nicht immer gut zueinander, aber auch nicht immer schlecht. Man braucht deshalb aber nicht gleich die gesamte Menschheit schlecht reden! Ich bin mir sicher, dass andere Zivilisationen in unserem Universum (falls es sie gibt) vor ähnlichen moralischen Problemen stehen/gestanden sind.

  • Warum sind alle eigentlich so pessimistisch? Ich lese hier in den Kommentare nur “Wir werden uns vorher selbst auslöschen”, “Der Mensch hat es nicht verdient sich auszubreiten” oder auch “Die armen Bewohner von Epsilon Eridani, wenn wir da aufkreuzen”. Ich bin eher der Meinung, dass der Schritt ins All eine wesentlich bessere Alternative für uns Menschen und alle anderen Lebewesen wäre, als auf ewig auf unserem schönen blauen Planeten zu verweilen. Wenn erst einmal der Großteil der Menschheit in Raumstationen (mit künstlicher Schwerkraft durch Zentrifugalkraft) oder auf sterilen Himmelskörpern wie dem Mars oder der Venus wohnt, könnte man riesige Teile der Erde zum Naturschutzgebiet erklären. Das Leben von Menschen auf großen “Gesteinsbällen”, insbesondere der Erde mit ihrer vielfältigen Flora & Fauna, welche man schützen sollte, ist langfristig gesehen eher hinderlich.

  • Vulkan oder Neu-Vulkan? ;-)

  • Rote Zwerge sind nur in deren Anfangszeit mit Masseauswürfen gefährlich. Das legt sich bald, und Siedlern sind Miliarden an Jahren garantiert. Allerdings herrscht auf einer Welt, welche etwa doppelt so groß ist wie Terra, auch ein um so stärkerer Druck. Das erschwert uns ein Überleben, falls wir ned sofort elendig ersticken, denn jede Bewegung würde dort zur Qual, auch das Atmen. Wenn wir eine neue Heimatwelt finden, muss ihre Größe unserer Terra entsprechen. Ein weiteres Problem bei Planeten in der habitablen Zone Roter Zwerge ist ihr geringer Abstand zum Stern-> gebundene Rotation-> kein Tag-Nacht-Rythmus-> Überleben ist nur in der Zwielichtzone möglich, was kein schönes Leben bedeutet. Schicken wir also alle Kriminellen (SPD, Grüne, CDU, FDP, DVU, NPD, Bankster, Freimaurer, Satanisten, Islamisten usw. dorthin.

  • Habe heute gelesen, dass sich das Hirn bei längerem Aufenthalt im All verändert. Es verlagert sich und verliert an grauer Masse. Wahrscheinlich, wenn wir dort angekommen sind, wissen wir nicht mehr, was wir da wollten und drehen um. Aber wo kommen wir her...

  • Ich wuensche mir das es keinen Erde aehnlichen Planeten gibt. Und ganz besonders nicht einen den das Pack Menschen erreichen kann. Wir leben auf einem einzigartig schoenen Planeten welchen wir nicht verdient haben. Die einzigen Lebewesen sind die Tiere die ein Recht haben solche Planeten zu bewohnen. Der Mensch ist wie ein Krebsvirus fuer den Planeten. Und wenn er diesen ausgebeutet hat sucht er den naechsten zum ausbeuten und ausrotten. Sucht nicht nach neuen bewohnbaren Planeten sondern behuetet den welchen wir bewohnen. Menschen kotzen mich an.

  • Und wenn wir da 10 Mio Araber hinschicken, werden sie dort in 1000 Jahren immer noch im Dunkeln sitzen.

  • ja viele Landes Verbrecher ist es besser das die nie dort hinkommen soll jeder dort bleiben wo er ist.

  • Wenn das keine Veganer sind will ich gar nicht dahin.

  • Wenn sich diese Barbarenrasse Mensch über den Planet hinweg entwickelt werden wir garantiert vernichtet. Niemand will Kackerlaken im Wohnzimmer.

  • wir kennen nicht mal unseren eigenen Planeten richtig ....Achso ...sorry ...geht ja um Boden schätze...

  • Fake News !!

  • Nürnberg 2 bald..

  • Naja, "nahe" ist im kosmischen Maßstab relativ zu sehen. Bisher ist mir keine Technologie bekannt, die auch nur ansatzweise solche Distanzen in vernünftigen Zeiten überbrücken könnte. Und ohne Warpantrieb wird das wohl nichts werden. Ob der Planet tatsächlich für menschliches Leben geeignet ist, bleibt mehr als fraglich. Aber man darf ja ein wenig träumen und als Star-Trek -Fan wäre ich mehr als begeistert.

  • Ist ja alles schön und gut und interessant, aber dieses Wissen wird uns leider nicht mehr viel bringen wenn es so weitergeht. Wir sollten lieber mal schnellstens alle Wissenschaftlichen kräfte darauf ausrichten, das wir uns nicht selbst ausrotten. Wir zerstören unsere Zukunft momentan langfristig auf vielerlei Arten und Weisen. (Krieg/Mikroplastik/Umweltzerstörung/Atommüll/etc...) Wenn wir das endlich alles überwunden haben und gelernt haben, in frieden - ohne das jemand anders hungern muss - zu Leben und an einem strang zu ziehen, dann können wir uns gerne wieder solchen dingen witmen.

  • Der Mensch kann höchtstens in unser Sonnensystem Reisen. Andere Sonnensysteme können wir vergessen. Zu weit weg!

  • Soll das die Sonne 40 Eridani A sein am Anfang? Ich dachte die ist organge...

  • Danke fürs Video, mach weiter so! 👍 welches programm ist das?

  • Nr 2 Kaputt machen????? Ihr spinnt doch

  • Das ist Vulkan!

  • Nur 16 Lichtjahre haha . Unerreichbar auch in naher Zukunft

  • Ich hab Zweifel. 40 Eridani A hat zwar alle Voraussetzungen, um einen Planeten, auf dem sich Leben entwickeln kann, zu haben. Aber was ist mit B und C? B ist ein weißer Zwerg, der früher wohl der massereichere Stern der Dreiergruppe war. Als er zum weißen Zwerg geworden ist, ging dies wohl nicht ganz klamm und heimlich ab. Würde er allein stehen, hätte er sicher einen planetarischen Nebel um sich geibldet. Aber an der Bildung dieses Nebels hat ihn möglicherweise der A-Stern gehindert. Bei der Nähe der beiden Sterne hätte eine solche Sternenkatastrophe wohl auch Auswirkungen um einen belebten Planeten um den A-Stern gehabt. Aber warten wir mal ab, ob es gelingt, mehr Details über den Planeten herauszufinden. Als Ersatzheimat für uns Erdlinge wird er wohl nicht in Frage kommen.

  • Intressantes Video. Mag dieses Thema voll gerne. Aber die negativen Kommentare nerven, denkt mal ein bisschen Positiv. Selbst in der Dunkelheit gibt es ein Licht der Hoffnung. Aber erst muss die Erde geeinigt sein, also mit einer Weltregierung und mit Frieden dann können wir anfangen unsere Milchstraße zu erkunden und zu besiedeln.😃

  • Die Erde ist flach!!!

  • Planten zu finden OK aber wir Menschen haben ein Problem, wie da hinkommen? Räumen wir erst mal unseren Planeten Erde auf!

  • Bis wir dorthin kommen, wird es noch lange dauern. Und bis sie uns besuchen, sollte das wirklich Planet Vulcan sein, müssten wir erst den Warp-Antrieb erfinden. Im Ernst; einige der Kommentare sind recht negativ über unsere Menschheit. Und das zu Recht! Raffgier herrscht über Naturschutz. Vielleicht schaffen es ja unsere Nachkommen? Und wenn nicht, spielt das auch keine Rolle. Die Erde dreht sich auch ohne Menschen um die Sonne. HD 26965 b auch um 40 Eridani A. Und dennoch finde ich als Trekkie den Planeten schon spannend!

  • wir können e nicht hin

  • Schade, hätte das Video gern geguckt, aber der Dialekt geht ja mal gar nicht 🤣

  • NASA FAKES. Es gibt nur eine Mutter-Erde.

  • Jedes Lebewesen hat seine Natürlichen Instinkte, unsere sind es das Universum zu erforschen, deswehgen streben wir ständig dannach das unbekannte zu entdecken. Lang lebe die Menschheit und das Sie hoffentlich in einer nahen Zukunft zueinander finden. GRÜSSE

  • Haltet euch nur fern von diesem Planeten, der Mensch macht dort alles kaputt.... 😦

  • Also 16 Jahre würde die Reise zu diesem Planeten dauern, hi schick doch mal eine Sonde hin. Vielleicht ist es Planet Pandora... 😍

    • Na'vi Krieger ... nein. es würde viel länger dauern. 😕 leider.

  • Bis in 50 Jahren sind wir dank Klimaerwärmung, Umweltzerstörung und Rückgang der Biodiversität mit ganz anderen Problemen beschäftigt, als einem theoretischen Antrieb der uns in einem vertretbaren Zeitraum 16 LJ weit weg bringen könnte. Wahrscheinlich werden wir dann darüber diskutieren wie man am besten den Himmel verdunkelt um das Sonnenlicht abzuschirmen während wir uns mit Essensmarken unsere täglichen kläglichen Rationen von dem holen, was die vertrockneten Gen-Maisfelder noch hergeben.

  • Bullshit

  • Ihre könnt auch gerne auf meinen Planeten kommen, hinterm dritten Mond gleich rechts auf Sralis Mangalis Titiriptis Duptis ! Jeder trägt die Reisekosten selber. Platz genug hier, wir akzeptieren aber kein Dollar und Euro, nur unsere MEGABIT coins

  • Ach tut sich eh nicht, wie oft hört man das aber nie tut sich was!

  • Yeahh suchen wir einfach den nächsten Planeten den wir zerstören können xD

    • An sadeshkumar. Da hast du leider so was von recht😣

  • Ich schaue mal kurz dorthin, ist vielleicht interessant dort. Mit dem Auto. Bei 130km/h werde ich mit dem Passat in 132 Mio. Jahren dort sein, 4,42 Mio. Generationen später. Werde dafür ca. 7,56*10^12 Liter Diesel brauchen. Das ist eine Kugel von 2,4 km Durchmesser.

    • +Maxis papa Ja, das stimmt. Mich hat ein Schwarzes Loch am Weiterfahren gehindert. Seitdem hänge ich daran fest.

    • Ja, wie immer, keiner fühlt sich zuständig. Und wir Autofahrer fahren uns die Achsen kaputt. Und der galaktische ADAC? Katastrophe, ehe der anrückt vergehen Lichtjahre

    • Hauptproblem ist bei diesen Straßen immer der Zustand ab der interstellaren Grenze. Die Michstraßenverordnung klärt eindeutig die Zuständigkeiten innerhalb des Sonnensystems, aber die kommen ja nicht dazu die interstellaren Meteorit-geplagten Straßen in Stand zu halten... (von einfach aus dem Fenster geschnipsten Schwarzen Löchern die dann einfach überall rumfliegen mal abgesehen).

    • Na, der CW-Wert, der ist doch das geringste Problem. Keine Atmosphäre, kein Luftwiderstand. Da kann der CW-Wert auch den eines Schlosses haben. Was ist mit der Reparaturanfälligkeit? Nicht, dass spätestens hinter dem Saturn endgültig die Reise vorbei ist? 😃

    • +Max Quester Danke für den Hinweis. Das habe ich mit unser Motorenabteilung schon abgesprochen. Unsere Asynchronmotoren in dieser Drehmomentklasse benötigen doch noch zwei Wälzlager und diese müssen gefettet werden. Das entsprechende Fett von Klüber hat aber nur eine max. Lebensdauer von 800000 km. Die Lager auch nur 2mio. Kilometer Laufleistung bis zum Tausch. Dann kommen noch die grossen Solarzellen und Umrichter dazu. Das macht mir den CW-Wert vom Passat kaputt. Ausserdem ist der E-Motor Vibrationsfrei und das führt dazu dass ich eventuell einschlafe, das wäre ja gefährlich.. Ich denke ich bleibe beim Diesel, nehme mir entsprechend viele Ersatzteile mit. Zeit zum Basteln habe ich ja. Notfalls rufe ich den MSTC (Milchstraßentouringclub). Aber bis dahin muss ich eh noch warten bis die Strasse fertig gebaut ist. Vielleicht fahre ich dann mit dem Fahrrad, da sieht man sowieso mehr von der Landschaft.

  • Raumfahrt ist auf einem Planeten mit einer 1.3 fachen erdmasse leider extrem schwer umsetzbar

  • 16 Jahre ist in Reichweit!?!?!!?!?!? Unter "in Reichweite" verstehe ich ein Reisezeit von weniger als ein Menschenleben

  • Mit der TR3B könnte man mal nachschauen ob was geht...

  • Da schicken wir die ganzen Flacherdler hin 😉

    • Daniel .... und die Vulkanier lassen sie in der umlaufbahn hängen bis sie kapiert haben dass das universum voll von Globus Planeten... Sonnen... sind.😂

    • Zum Pfannkuchen 🥞 backen ;)

    • Genau :-)

  • Was hast du da für ein Programm ?

  • Was hast du da für ein Programm ?

  • Ich kann diese Meldungen über neu entdeckte Planeten in Lichtjahren Entfernung nicht mehr sehen. Gleiches gilt für CGI Bilder von irgendwelchen Planeten die noch niemand gesehen hat. In meinen Augen ist das reine Ablenkung.

    • +Sonne und Mond wie gesagt, ich halte das für Ablenkung. Die wirklich interessanten Sachen werden (noch) verschwiegen.

    • Don Chapo wie hast du ihn denn dann gemeint, Onkel Hirte?

    • Don Chapo man kann Dich verstehen, aber manche Menschen brauchen Ablenkung weil sie den ganzen Mist einfach satt haben und sich lieber ablenken um runter zu kommen .. klar ist dass keine Lösung aber man hat uns beigebracht bei Kopfschmerzen Tablette zu schlucken und nicht nach Uhrsachen zu suchen.

    • +Sonne und Mond Von Langeweile hab ich nicht gesprochen. Du hast meinen post nicht verstanden, kleines Schäfchen. ;)

    • Don Chapo sind halt Entdeckungen. Soll man sie jetzt ausschweigen und krampfhaft geheimhalten, nur um dich nicht zu langweilen? Gibt auch viel, was mich langweilt. Fernsehen z.B. 😉

  • Super ♥

  • Hallo Andreas Meier, eines brauchen wir auf keinen Fall: eine Ökodiktatur. Dann war es das mit der Freiheit.

  • Das ist ja schrecklich,da gucke ich doch lieber Spongebob,tschüss!

  • guter channel

  • 16 Lichtjahre soll bald in Reichweite unserer technologischen Möglichkeiten liegen? Das ist etwa so, wie wenn eine Horde Schimpansen vom Mondflug träumt. Der Mensch ist für den interstellaren Raumflug ähnlich gut geeignet, wie eine Fruchtfliege für die Erkundung der Tiefsee. Vielleicht werden in fernen Tagen künstliche Intelligenzen zu so einer Reise ohne Wiederkehr aufbrechen, aber sicher nicht der Mensch.

    • Ich habe keine Ahnung wie lange man für 16 Lichtjahre und dann man da reisen muss aber das ist eine sehr lange Reise das wird keiner überleben 16 Lichtjahre 16000 Jahre oder so

    • +IchmagKekse er meinte nicht im sinne des teleskopen er hat die menschen im sinne der weltraumtauglichkeit kritisiert

    • Und wie soll ich richtig andworden?😂

    • Sorry zu viele Rechtschreibfehler

    • +IchmagKekse Hä dumm lies dir alles nochmal durch und dann andworte richtig

  • die technologische Möglichkeit gibtves bereits seit den 30er Jahren. 2 arische Zivilisationen namens Nordische und Sumär von 2 Planeten des 68 Lichtjahre entfernten Stern Aldebaran brachten 2 Vril-Frauen 1918 diese und viele weitere Technologien. Die daraus entstandnen deutschen Flugscheiben fliegen vielfache Lichtgeschwindigkeit schnell.

  • Wenn, denn, wäre, bla bla bla. Schaut zu unserer Erde ein bisschen besser. Und steckt das Geld in unseren Umweltschutz.

  • Der Mensch soll mal zuerst den planet Erde 🌏 retten bevor er weitere zerstören geht....

  • Ich finde, dass wenn es schon dieser präzise Stern ist, um den der Exoplanet kreist und in dessen Orbit sich zudem Vulkan befinden soll, der Planet auch diesen Namen bekommt - selbst wenn er ggf nicht der Klassifizierung laut Roddenberry entsprechen sollte… Solange allerdings die Möglichkeit bzw Wahrscheinlichkeit besteht, dass dort noch weitere Planeten zu finden sind, sollte man mit der offiziellen Benennung noch abwarten, falls ein anderer Himmelskörper der Beschreibung noch mehr entspricht. 😊

  • Technisch gesehen ist die Entfernung für uns unerreichbar, weil wir dazu tausende Jahre benötigen um uns diese Technologie anzueignen Und da ist der Mensch schon Geschichte Zweitens. Ist die warscheinlichkeit gefunden zu werden wesentlich größer Aber sogar die drehen um wenn sie sehen was wir uns gegenseitig antun

  • Greifen jetzt die außerirdischen Lebensformen an?

  • Nice, were just about done with this one......😣

  • Zwar bin ich kein Abonnent mehr aber trotzdem guter Beitrag!

  • wie kann man nur so viel unsinn labern

  • Wir werden niemals diese Egsoplanet Planeten erreichen! Niemals.

    • Die vielleicht nicht aber vielleicht die Exoplaneten um die es hier geht :)

  • HAHAHAHA Wie äußerst lächerlich

  • Und nur die Wahrhaft Gläubigen glauben an die Märchen der TraumfahrtorganisaZionen...LoL

  • Der nächste liegt nur in 4,2 Lichtjahren entfernt Proxima Centauri b weiter muss man nicht reisen. Wir werden sowieso alle sterben 😍

  • Was bringts der Mensch müsste in Lichtjahre Fliegen Plus lenken usw dass wird uns nichts bringen Ca Untersuchungen jaja Sie müssen Proben nehmen Punk Finish Iluminatazion

  • Wissenschaft gut und schön ... nur was nützen uns Entfernungen, die wir niemals erreichen können ???

  • Wenn wir uns technisch so weiterentwickeln??? Meiner Meinung nach geht es momentan eher rückwärts mit unseren Musels.

  • Ich würde mit den Weltraumspinnereien bei Zeiten aufhören.

  • Das Universum ist nicht auf Leben angewiesen . Es gibt kein kosmisches Programm . Wir machen uns etwas vor . Das ist so gar unsere Domäne .

  • Ach Leute hört doch endlich mal auf mit diesem Scheiß. Als diese Schwachsinns-Meldungen über irgendwelche vermeintlich erdähnlichen Planeten die etliche Lichtjahre weit weg sind. Wir sind bisher nicht mal in der Lage genau zu sagen wie die Gegebenheiten auf dem Mars aussehen und der liegt quasi direkt vor der Haustür und trotzdem ist da schon die Entfernung wohl ein riesen Problem, dass wir, trotz Curiosity, nicht in der Lage sind genau zu bestimmen ob es da primitives Leben gibt oder nicht, zumindest wird da ja auch noch als geforscht. Gemessen daran wirken so Meldungen hier einfach nur noch lächerlich. Schickt doch mal Curiosity 2 nach 40 Eridani A . Bis der Rover dort ist, sind die Andromeda Galaxie und die Milchstraße längst verschmolzen und unsere Sonne explodiert. Und bis der erste Mensch dort ist gab es den Big Crunch....

    • @ 1080 GTX "Ach Leute hört doch endlich mal auf mit diesem Scheiß" Es ist doch ganz einfach: so lange so viele Leute, wie Sie, überhaupt irgendwelche Weltraumgeschichten glauben... so lange werden die weiter rumspinnen... mit immer neuen, immer noch bekloppteren Geschichten.

  • Leider..... wird das Nix !!! Es gibt nämlich ein Faktor, der es uns völlig unmöglich machen würde, dort zu siedeln. Selbst dann, wenn es flüssiges Wasser, eine atembare Luft und eine erdähnliche Vegetation gäbe. Wir könnten dort niemals leben, weil uns eine, mal grob geschätze Schwerkraft von 5 bis 7 G oder auch mehr, schlichtweg die Luft aus unseren Lungen pressen würde. Wir würden wie Käfer zerquetscht und dabei elendiglich ersticken. Ende des Traums!...... leider :-(

    • bis wir dort hin können hatt die menschheit sicher schon eine Bombe entwickelt die das problem lösen wird

  • Nicht schlecht! Bin mal gespannt was da raus kommt :)

  • Warum muss man neuen Planeten und Sternen immer solche bescheuerte Namen geben?? (HD 26965b) oder (40 Eridani A).

    • die haben schon so viel gefunden dass die namen ausgehen... 😕

    • M. E <~ wohw! 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♂️

  • Wie sollten wir denn da jemals hinkommen, es ist unmöglich... Unter 10.000enden von jahren ist dass doch unmöglich..

  • Die sollen das einfach nachweisen, damit sich diese antiken Religionen endlich mal gehackt legen können.

    • +Olaf Severin Alle?

    • was verstehst du unter "diese antiken Religionen"?

  • na entlich haben se Vulkan entdeckt !!!

    • Aweniya loves Disney.... tschakka. Das denken sich die Vulkanier vermutlich auch. 😂😂😂

  • Auf einer Super Erde koennten wir doch eigentlich eh nicht leben mit unseren mensclichen koerper? oder?

  • cooles spiel, gibts das schon zu kaufen?

  • Phaser auf Betäubung.

  • Man muss ja davon ausgehen, dass es auch intelligentes Leben dort geben könnte ! Selbst wenn wir in Lechtgeschwindigkeit reisen könnten, würde es ja immer noch 16 Jahre dauern, jedoch halte ich Lichtgeschwindigkeit nicht für machbar, es sei denn, man könnte auf einem Lichtstrahl reisen.

  • ich finde die menschen die nach neuen planeten suchen die möglicherweise wie unsere erde ist und man dort leben kann sehr DUMM. auch wenn du das finden solltest was dann ? willst du umziehen ? mit was ? mit wem ? die menschheit sollte erstmal geschwindigkeit erforschen wie zumbeispiel lichtgeschwindigkeit. und wenn wir lichtgeschwindigkeit erfinden könnten dann kommt das nächste problem und zwar, welche raumschiff womit wir lichgeschwindigkeit fliegen sollten aushalten können und mit wie vieltreibstoff ? dann kommt noch dazu wie man das ding in so einer geschwindigkeit lenken soll ? die menschen brauchen keinen planeten sie haben einen schon da und wir sollten auf den aufpassen und nicht was neues suchen den die menschheit wird hier auf der erde enden !

    • lenken ist natürlich wichtig. wenn etwas vor dir wäre ein komet oder sonst was und in dem geschwindigkeit wie soll man da lenken ? oder abbremsen ? oder überhaubt zureagierren....

    • Warum lenken ? Man geht auf Kurs wo man hin will und gibt gas, wie beim Schiff halt auch. Man müsste herausfinden, wie sich ein Raumschiff auf Lichtwellen bewegen kann mit Lichtabstoßenden Elementen oder was weiß ich aber das Problem ist dann, dass dann die Zeit wohl still steht. Da muss dann wohl eine Automatik her.

  • Schade das wir wahrscheinlich nie persönlich zu andern Sonnensystemen reisen werden können. Soweit wir wissen ist das ganze Physikalisch unmöglich geschweige denn Technisch umsetzbar. Vielleicht ist das auch besser so denn ich kann mir gut vorstellen das wir nicht nur unseren Planeten völlig ausbeuten sondern unser ganzes Sonnensystem in Zukunft ruinieren werden.

  • HD 26965 b, Umlaufzeit 42 Tage, also wohl sychronisierte Eigendrehung.Eine Seite Brülle heiß Die Ander Saukalt. 2.Erde? Nicht so ganz, eher weniger, eigentlich gar nicht. Aber hört sich reisserisch an . Und morgen wird die nächste Planetensau durchs Dorf getrieben. Hauptsache Klicks sammeln. Au man.

    • Danke für den Kommentar, muss ich nix schreiben. So ein Quark wird auch noch von unwissenden geglaubt und weiter verbreitet. Woher der uploader diese "serösen" infos her hat... Urknall, weltall und das leben. Holt euch die Infos lieber da...

  • 5. APRIL 2063

  • Hört sich echt gut an

  • Warte mal,7 erdmassen? wie soll man dort vernünftig laufen können?! :D

    • koennen wir denke ich mal nicht

  • Sehr geil😀

  • Ja lol..Vulkan wäre cool aber als erstes brauchen wir..Maximum Warp :). Tolles Video, sehr interessant die Info.

  • Das Gute liegt meißtens sehr nah' xD....

  • Es ist unsere Erde für 16 Lichtjahren damals, wir schauen in die Vergangeheit.

  • Falls Leben auf diesem Planeten existiert, kann man für diese Wesen nur hoffen, daß wir nie dort hinkommen!

    • +Andreas Sciascia davon kannst du aber sowas von ausgehen. Sobald es leben gibt wird es leben geben was dieses leben frisst. Und wenn wir nicht durch unsere intelligenz eine 3 zu einer 5 machen könnten wärst du direkt die nächste mahlzeit von einer echten 5

    • Ausserdem sind die allermeisten Erdlinge nicht mal Veganer und wer weiss ob die Ausserirdischen überhaupt theoretisch und aus Spass daran denken andere Planetenmitbewohner zu essen.

    • Allein diese Kommentare zeigen das wir dazu nicht fähig wären zu kooperieren

    • Life is a Deathmatch postet ständig solche Behauptungen. Mir scheint, er kommt aus einer Kultur, die auf Kampf und Konkurrenz basiert. Eine solche Denkweise kenn ich bei uns hauptsächlich von muslimischen Einwanderern und deren Nachkommen.

    • +Life is a Deathmatch 😂, hoffentlich denken nicht alle so!

  • Wahnsinn Wenn der Elon eine fertige Rakete hätte die mich dort hinbringen könnte würde ich mich gleich rein setzen. Starkes Video Indie. Wie immer halt. Grüße

    • +GoForTruth 911 Schon mal "Idiocracy" gesehen?

    • So scheiße die USA auch sind. In Sachen Raumfahrt sind sie leider die besten.

    • Life is a Deathmatch Nun, ich kenne aktuell keine andere macht die soviel druck auf andere Länder, Personen ausübt wie die Vereinigten Staaten von Amerika.

    • wieso nur USA?

    • Mr. Hier könnte Ihre Werbung stehen Ja, auch der Elon und der Steve zusammen würden es bei weitem nicht bewerkstelligen können. Schade das ich nicht in 500Jahren lebe. Dann wäre die Menschheit ein wenig reifer und würde sich nicht ständig die Köpfe einschlagen(USA)

  • Sehr interessantes Video. Nur etwas zu weit weg... Hoffe das wir bald einen vernünftigen Antrieb finden um dort hinzukommen wie Bernd schon sagte...

  • und zwar in Milchstraße oder andres Galaxie. ?

    • Natürlich in unserer Milchstraße die durchquerst du nicht in 16 Lichtjahren :D

  • 16 Lichtjahre sind derzeit ÜBER 1.000.000 Jahre Flugzeit. Selbst wenn wir unseren Antrieb verdoppeln KÖNNTEN, sind es immer noch 500.000 Jahre Flugzeit. Und zum nächst gelegenen Stern bei doppeltem Antrieb immer noch 35.000 Jahre Flugzeit.

    • Mir geht es gar nicht so um die Geldfrage. Geld wird spätestens in zwei Generationen nicht mehr in der derzeitigen Form existieren. Es wird soviel Intelligenz und Energie in Form von Wissenschaft in solche Zukunftsprojekte verschwendet, dabei wühlen nachts Rentner an Bushaltestellen vor deiner Haustür im Müll nach leeren Flaschen herum... Können wir die vorhandenen Ressourcen intellektueller Art in Lösung von JETZIGEN Problemen in unseren Gesellschaften verbrauchen? Das Einzige, was ich irgendwie nachvollziehen könnte wäre eine Raumfahrt / intensive Beobachtung von wilden Asteroiden sowie der Ausarbeitung von Plänen, Einschläge katastrophaler Art zu verhindern. Das müsste die Hauptaufgabe sein.

    • Uwe Neuhaus Ich sehe das auch so. Mit dem Geld für Astronomie Wissenschaft (Sonden, Raketen, Telescope, Cern etc) könnte man die Hungersnot viel besser bekämpfen. Oder mehr Lehrer und Polizisten einstellen. Oder Pfleger besser bezahlen. Ich habe für die Berechnung die bisher angegebene Flugdauer zu Alpha centauri genomnem, die laut Wissenschaftlern mit unseren derzeit schnellsten Antrieben ca 70.000 Jahre dauern würde. Längen- und Zeitdilatation mal ausgenommen.

    • Also ich komme auf rund 280.000 Jahre Flugzeit (nur Hinflug), wenn zur Grundlage die Geschwindigkeit von Voyager 1 - 62.100km/h - genommen wird. 16 Lichtjahre sind 1,5 x 14 Nullen Kilometer; Voyager schafft pro Erdenjahr gerade mal 544 Millionen Kilometer. Diese ganzen Diskussionen sind irgendwo unsinnig. Der Mensch ist ein Erdentier, alles ist exakt auf Schwerkraft, Temperaturen, Strahlungsdosen, Alterung u.s.w. eingestellt. Geht die Erde unter, geht die Menschheit mit. Es wird seine Gründe haben, weshalb die Zivilisationen jedweder Art soweit voneinander entfernt sind, dass sie sich niemals begegnen werden. Alles gut so. Es gibt auch so genug Probleme; zu viele gelangweilte Wissenschaftler, die Sinnloswissen aufhäufen sind nicht gut.

    • Geht ja noch 😊

    • Die Briten bauen ja noch Daedalus in 500.000 Jahre sind sie fertig.

  • ich liebe deine videos! vielen lieben dank dafuer!